Frage Abfahrt auf Ks1 Vorsignalwiederholer.

BR624614

Neuling
Registriert
23. November 2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
5
Punkte
3
Arbeitgeber
NEF
Einsatzstelle
Braunschweig
Beruf
Quereinsteiger Tf
Moin.

Ich mache derzeit den bei alteingesessenen Eisenbahnern unbeliebten Quereinstieg zum Tf.

Meine Frage:

Darf ich, wenn ich das Asig vom Halteplatz aus nicht sehe, auf einen im Sichtfeld befindlichen Ks1 Vorsignalwiederholer abfahren?

Hintergrund:

Wie allseits bekannt, steht im Regelwerk, dass der Fdl mir über die Fahrtstellung des Hauptsignals die Zustimmung zur Abfahrt gibt.
Dem Fahrtanzeiger darf, laut BRW, vertraut werden, wenn es um die vermeintliche Tatsache ''Asig zeigt Fahrtbegriff'' geht.

Meine Dozentin sagt, dass der Ks1 Vorsignalwiederholer nicht so zu werten ist, da er nicht in diesem Sinne im BRW vermerkt ist.


Ich persönlich werde mich aufgrunddessen zur sicheren Seite entscheiden, sollte es eine Prüfungsfrage sein.

Wie würdet ihr handeln?


Mfg ein Fan von Altbaureihen
 

Lonestarr

Sekretär
BF Unterstützer
Registriert
19. Juni 2009
Beiträge
987
Punkte Reaktionen
1,204
Punkte
93
Ort
Hartha
Arbeitgeber
DB Netz
Einsatzstelle
Südosten
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mausbediener
Deine Dozentin scheint mich richtig zu liegen. Ich habe mal im Altpapier gekramt. Der Absatz (1) a) ist Ende 2006 mit Berichtigung 5/6 ohne weitere Kommentierung in die 408 aufgenommen worden. Also auch ohne eine Begründung dafür, warum ein eher 'windiger' Fahrtanzeiger gilt, ein über jeden Zweifel erhabener Vorsignalwiederholer aber nicht.

Gruß Thomas
 

BR624614

Neuling
Registriert
23. November 2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
5
Punkte
3
Arbeitgeber
NEF
Einsatzstelle
Braunschweig
Beruf
Quereinsteiger Tf
Danke.

Ich darf mich an den Satz '' Das musst du einfach so hinnehmen.'' wohl gewöhnen.

Ich freue mich auf den Fdl, der mich fragt, ob ich noch alle Latten am Zaun habe.
 

Simulant

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
2,388
Punkte Reaktionen
3,335
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
Gemäß Ril 301 zeigt ein Vorsignal (und damit auch ein Vorsignalwiederholer) die Stellung des nächsten Hauptsignals an. Demnach darf der Wiederholer selbstverständlich als Zustimmung zur Abfahrt herangezogen werden. Das muss in den Richtlinien nicht extra erwähnt werden.

Im Gegensatz dazu zeigt der Fahrtanzeiger nur an, dass der Fdl der Abfahrt zugestimmt hat, nicht jedoch auf welche Art und Weise. Hier muss so gefahren werden, dass vor dem Hauptsignal notfalls nochmals angehalten werden kann, höchstens jedoch 40 km/h. Ob das Hauptsignal Hp 1 oder Hp 2 zeigt, oder evtl noch ein Zs 3 mit aufleuchtet, geht aus dem Fahrtanzeiger nicht hervor. Strenggenommen richtet sich der Fahrtanzeiger an die Zugaufsicht, die in den meisten Fällen allerdings vom Tf selbst wahrgenommen wird. Deswegen ist das im Regelwerk ausdrücklich vermerkt.

Wenn der Vorsignalwiederholer Vr 1 anzeigt, darf ich mich auch darauf verlassen, und darf auch meine Fahrweise entsprechend einrichten.

Ansonsten müsste grundsätzlich JEDES Vorsignal in Zweifel gezogen werden.
 

BR624614

Neuling
Registriert
23. November 2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
5
Punkte
3
Arbeitgeber
NEF
Einsatzstelle
Braunschweig
Beruf
Quereinsteiger Tf
Gemäß Ril 301 zeigt ein Vorsignal (und damit auch ein Vorsignalwiederholer) die Stellung des nächsten Hauptsignals an. Demnach darf der Wiederholer selbstverständlich als Zustimmung zur Abfahrt herangezogen werden. Das muss in den Richtlinien nicht extra erwähnt werden.

Im Gegensatz dazu zeigt der Fahrtanzeiger nur an, dass der Fdl der Abfahrt zugestimmt hat, nicht jedoch auf welche Art und Weise. Hier muss so gefahren werden, dass vor dem Hauptsignal notfalls nochmals angehalten werden kann, höchstens jedoch 40 km/h. Ob das Hauptsignal Hp 1 oder Hp 2 zeigt, oder evtl noch ein Zs 3 mit aufleuchtet, geht aus dem Fahrtanzeiger nicht hervor. Strenggenommen richtet sich der Fahrtanzeiger an die Zugaufsicht, die in den meisten Fällen allerdings vom Tf selbst wahrgenommen wird. Deswegen ist das im Regelwerk ausdrücklich vermerkt.

Wenn der Vorsignalwiederholer Vr 1 anzeigt, darf ich mich auch darauf verlassen, und darf auch meine Fahrweise entsprechend einrichten.

Ansonsten müsste grundsätzlich JEDES Vorsignal in Zweifel gezogen werden.
Genau so war auch meine Denkweise.
Alles in Frage zu stellen, was mir an Vorsignalisierung begegnet...
Dann kann ich auch gleich meinen Dienst quittieren.

Danke für die schnelle Beantwortung an alle!
 
Oben