Alles rund um die S-Bahn Berlin

KaEffV

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
29. Mai 2008
Beiträge
508
Punkte Reaktionen
4
Punkte
18
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB
siehe http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/1015/berlin/0035/index.html,
http://www.rbb-online.de/_/nachrichten/wirtschaft/beitrag_jsp/key=news8091665.html und in der Abendschau gestern
http://www.rbb-online.de/_/abendschau/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_mini_8091492.html (Video anklicken)

Meine Meinung: Es wurde Zeit,das solche Wörter gesprochen werden mussten.:clap2:
Es kann mit der Berliner S-Bahn nicht mehr so weiter gehen.

Ich war früher stolz,das wir solch eine S-Bahn haben.
Aber seit die S-Bahn zu DB Stadtverkehr gehört,ist alles eingebrochen.
Mittlerweile sehe ich die S-Bahn Berlin schon als das 2. DB Regio NRW an.

Mein Frust richtet sich nich an die Aufsichten,Tfs etc.,sondern allein auf die Manager,wie diesen Heinemann oder Prignitz,den Sprecher der S-Bahn Berlin.
MfG
 

Weichenwemser

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
17. Januar 2008
Beiträge
644
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
NRW
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Privatbahn
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Toll das kein Link funzt??>?

Aber Schau mal hier

Berlin/Brandenburg: Milliarden-Ausschreibung bei der Bahn


Die bisher größte Ausschreibung von Bahnstrecken in Berlin und Brandenburg ist jetzt in Abstimmung zwischen den Ländern Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern auf den Weg gebracht worden. Darüber informierte Infrastrukturminister Reinhold Dellmann am Dienstag das Kabinett. 16 RegionalExpress- und Regionalbahnstrecken, darunter auch die fahrgaststärkste Strecke RE 1 Magdeburg - Berlin - Eisenhüttenstadt und fünf weitere RE-Linien gehen in einem Paket mit vier Losen in den Wettbewerb. Die entsprechende Bekanntmachung wird in wenigen Tagen im europäischen Amtsblatt veröffentlicht.

Laut Dellmann geht es um 22 Millionen Zugkilometer pro Jahr und ein Auftragsvolumen von rund 1,3 Milliarden Euro.

Quelle
http://www.bahnnews.de/

du meintest evt. den link oder>?

http://www.rbb-online.de/_/brandenburgaktuell/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_mini_8091162.html
 

BR_480

Oberassistent
Registriert
17. Mai 2008
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
Student
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Richtig so! Mit diesem "Optimierungskurs" bei der S-Bahn kann es nicht weitergehen!

Mal gucken, was die Ausschreibung der REs bringt. Ich hoffe, man bringt die DB dazu, mal mehr Leistung für das Geld zu erbringen!
 

Weichenwemser

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
17. Januar 2008
Beiträge
644
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
NRW
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Privatbahn
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Nach der Kürzung kommt die Ausschreibung

Härter kann es die DB nicht treffen!.

Bremen ist schon weg jetzt evt. auch Berlin/Brandenburg

gefolgt von den nächsten Ausschreibungen der VRR in NRW!

Aber die Deutsche Bahn reagiert ja indem Sie
zig Tochterunternehmen gründen will, ist
schon Traurig wenn man mit dem eigenen
Namen nicht mehr antreten kann

um Ausschreibungen zu gewinnen.

Danke an allen Managern der Deutschen Bahn die dies ermöglicht haben!.:Bier:
 

Ike59

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
26. Oktober 2007
Beiträge
1,084
Punkte Reaktionen
204
Punkte
63
Ort
Weserbergland
Arbeitgeber
Irgend ein privates EVU...
Einsatzstelle
HHM
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer & ex-Schienen-Schneeschleuderer
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

ich bin ja nun bekanntermaßen privatbahner, aber wenn ich erlebe mit welcher gleichgültigkeit db seine eigenen mitarbeiter in die pfanne haut krieg ich fix ne gänsehaut!
irgendwie ist db ja immer die mutter allen eisenbahngeschehens und man orientiert sich in vielerlei hinsicht auch daran was was dort passiert.
selber erlebe ich aktuell wie wir im recht großen rahmen dort weitermachen sollen wo die kollegen der roten fraktion dann aufhören sollen - und schon jetzt wird überall gerechnet wie teuer wir doch sind....

was für eine welt in der wir personale dann auch immer noch gegeneinander ausgespielt werden sollen - am besten jeder gegen jeden - der traum aller manager....!? so macht es auch als privater ziemlich traurig wie das alles im verfall ist, wie alles todgemanagt wird.
so komisch es klingen mag - jede große ausschreibung die an ne private geht sehe ich als verfall des ganzen systems - auch wenn ich selber davon lebe....
 

Schotter

Amtmann
Registriert
9. März 2008
Beiträge
3,025
Punkte Reaktionen
1
Punkte
38
Ort
Hamburg
Beruf
DB Netze
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

NEIN Die Berliner S-Bahn darf nicht Untergehen. Die Berliner S-Bahn ist eine Deutsch Deutsche Geschichte und die Erfindung des heutigen Systems einer S-Bahn
 

Weichenwemser

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
17. Januar 2008
Beiträge
644
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
NRW
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Privatbahn
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Sie geht nicht unter
nur weil in Zukunft Private EVUs diese befahren!.

Alles im Leben hat Vor und Nachteile
so auch die Streckenausschreibung!

Nachteile für den der Sie verliert und
Vorteile für den der Sie Gewinnt so ist das nun
mal im Leben Traurig aber Wahr!.
 

Thomas

Assistent
Registriert
17. Februar 2008
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Kempten (Allgäu)
Beruf
DB Regio AG, Regio Allgäu-Schwaben
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

...
Die entsprechende Bekanntmachung wird in wenigen Tagen im europäischen Amtsblatt veröffentlicht.
...

Kannst du bitte den Link ins Forum reinstellen, damit ich mir das mal angucken kann, weil ich komme irgendwie nicht klar wie ich da was suchen soll beim Internetauftritt des Europäischen Amtsblattes.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß an alle.
 

Cmbln

Untersekretär
Registriert
26. Mai 2008
Beiträge
588
Punkte Reaktionen
1
Punkte
18
Ort
Berlin-Mahlsdorf
Arbeitgeber
DB Regio - S-Bahn Berlin
Einsatzstelle
Berlin Ostbahnhof (BHF)
Beruf
Lokführer
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Die S-Bahn gehört zu dieser großen Ausschreibung nicht dazu, sie wird später ausgeschrieben.

Es ist leider zu erwarten, daß die DB nahezu alle RE/RB-Leistungen in Berlin/Brandenburg an die private Lohndumping-Konkurrenz wie ODEG etc. verlieren wird... :002:
 

Knecht

Hauptassistent
Registriert
25. Oktober 2007
Beiträge
489
Punkte Reaktionen
13
Punkte
18
Beruf
DB Regio
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Die S-Bahn gehört zu dieser großen Ausschreibung nicht dazu, sie wird später ausgeschrieben.

Es ist leider zu erwarten, daß die DB nahezu alle RE/RB-Leistungen in Berlin/Brandenburg an die private Lohndumping-Konkurrenz wie ODEG etc. verlieren wird... :002:

Woher nimmst du diese Weisheit?

Ich bin sicher kein Freund unserer Führungskräfte und halte auch nix von Durchhalteparolen, aber:

Wer aufgibt hat schon verloren


an diesem Satz ist sicherlich was dran.

Und dies von einem, der vom Bremer Stern betroffen sein wird.
 

Schotter

Amtmann
Registriert
9. März 2008
Beiträge
3,025
Punkte Reaktionen
1
Punkte
38
Ort
Hamburg
Beruf
DB Netze
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

ich setz noch einen drauf. man kann sachen ( Strecken ) verlieren und oder man kann auch nach helfen das man Strecken verliert.

Ich möchte da noch mal an einen Spruch von meinen Lehr Meister erinnern: " ein Kunde zu Gewinnen dauert Jahre. Ein Kunde zu verlieren nur Sekunden.

mich kotzt diese ganze Auschreibungs Schei.. so an, also echt :033:
 

Cmbln

Untersekretär
Registriert
26. Mai 2008
Beiträge
588
Punkte Reaktionen
1
Punkte
18
Ort
Berlin-Mahlsdorf
Arbeitgeber
DB Regio - S-Bahn Berlin
Einsatzstelle
Berlin Ostbahnhof (BHF)
Beruf
Lokführer
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

mich kotzt diese ganze Auschreibungs Schei.. so an, also echt :033:

Dito! Das versaut nur das Lohnniveau und bringt für die Fahrgäste überhaupt nix. Oder sind etwa die VBB-Fahrpreise gesunken, weil jetzt fast überall die ODEG fährt?!
 

KaEffV

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
29. Mai 2008
Beiträge
508
Punkte Reaktionen
4
Punkte
18
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Dito! Das versaut nur das Lohnniveau und bringt für die Fahrgäste überhaupt nix. Oder sind etwa die VBB-Fahrpreise gesunken, weil jetzt fast überall die ODEG fährt?!

Nein,aber besser Kundenservice und bestimmt sind die Fahrgastanzahl auch gestiegen.SO wie immer,nach jeden Betreiberwechsel :033:
 

homeofthechosen

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
28. Januar 2008
Beiträge
2,031
Punkte Reaktionen
12
Punkte
38
Ort
Erstfeld
Arbeitgeber
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Einsatzstelle
RYER
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Notfallmanager
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

mich kotzt diese ganze Auschreibungs Schei.. so an, also echt :033:

Eyy Leute, wir haben 2008 und die Bahnreform ist nun mal spürbar. Konkurrenz belebt das Geschäft.
 

Schotter

Amtmann
Registriert
9. März 2008
Beiträge
3,025
Punkte Reaktionen
1
Punkte
38
Ort
Hamburg
Beruf
DB Netze
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Eyy Leute, wir haben 2008 und die Bahnreform ist nun mal spürbar. Konkurrenz belebt das Geschäft.

sicherlich aber für welchen Preis und Lohn. ?
Wenn ein Unternehmen Wirtschaftlich Arbeiten will, wird geprüft wo ich was einsparen kann und am ende haut meine Berechnung doch nicht hin und stehe vor dem Besteller um ein Vorschuss zu hollen oder um den Betrieb ein zustellen. Das kann es auch nicht sein

Gleicher Lohn für Gleiche und Gute Arbeit. Ich kann mir Vorstellen das einige Private Betreiber zu Ihren Mitarbeiter sehr schnell mal sagen "wenn es dir nicht passt, kannst du ja gehen"
 

homeofthechosen

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
28. Januar 2008
Beiträge
2,031
Punkte Reaktionen
12
Punkte
38
Ort
Erstfeld
Arbeitgeber
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Einsatzstelle
RYER
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Notfallmanager
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

sicherlich aber für welchen Preis und Lohn. ?
Wenn ein Unternehmen Wirtschaftlich Arbeiten will, wird geprüft wo ich was einsparen kann und am ende haut meine Berechnung doch nicht hin und stehe vor dem Besteller um ein Vorschuss zu hollen oder um den Betrieb ein zustellen. Das kann es auch nicht sein

Hier kannst du aber nicht alle über einen Kamm scheren.

Gleicher Lohn für Gleiche und Gute Arbeit. Ich kann mir Vorstellen das einige Private Betreiber zu Ihren Mitarbeiter sehr schnell mal sagen "wenn es dir nicht passt, kannst du ja gehen"

Das sagen nicht nur private Betreiber zu Ihren MA.
 

Schotter

Amtmann
Registriert
9. März 2008
Beiträge
3,025
Punkte Reaktionen
1
Punkte
38
Ort
Hamburg
Beruf
DB Netze
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Hier kannst du aber nicht alle über einen Kamm scheren.



Das sagen nicht nur private Betreiber zu Ihren MA.

Ich habe dieses in unseren Betrieb noch nicht gehört, das will ich auch nicht hören und wird aus meinen Mund auch nie zu hören sein.

Ich bin nicht allein mit der Meinung das die Privatisierung gestopt werden muss und das nicht nur bei der Bahn. erst wenn man etwas Vermist weiss man was man vorher hatte. Die Bahn hat den Staatlichen Auftrag eine Grundversorgung an SPNV zu stellen also für jeder Mann und Frau in unseren Land.
 

homeofthechosen

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
28. Januar 2008
Beiträge
2,031
Punkte Reaktionen
12
Punkte
38
Ort
Erstfeld
Arbeitgeber
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Einsatzstelle
RYER
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Notfallmanager
AW: S-Bahn Berlin wird vom Senat unter Druck gesetzt ...

Ich habe dieses in unseren Betrieb noch nicht gehört, das will ich auch nicht hören und wird aus meinen Mund auch nie zu hören sein.

Dann läuft es in deinem Betrieb ausserordentlich gut. Kenne genug Leute, die bei der DB sind/waren, die genau diesen Satz schon gehört haben

Ich bin nicht allein mit der Meinung das die Privatisierung gestopt werden muss

Welche Privatisierung meinst du denn, die Bahnprivatisierung? Da bin ich auch dagegen. Aber wenn es um Leistungserbringungen im ÖPNV durch private Anbieter geht, bin ich dafür. Denn letzten Endes profitiert auch der Fahrgast von der Konkurrenz im Nahverkehr.

und das nicht nur bei der Bahn. erst wenn man etwas Vermist weiss man was man vorher hatte. Die Bahn hat den Staatlichen Auftrag eine Grundversorgung an SPNV zu stellen also für jeder Mann und Frau in unseren Land.

Da ist falsch. Die Länder bzw, die von den Ländern gebildeten Zweckverbände ( Bsp. LNVG in NDS ) sind mit der Organisation und Planung des SPNV´s beauftragt.
 


Oben