DB-Mitarbeiter- und Angehörigenfreifahrt - ab wann?

Der treue Johannes

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
6. November 2007
Beiträge
557
Punkte Reaktionen
43
Punkte
28
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Kassel
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Hallo! Als Neu- Konzernmitarbeiter habe ich eine Frage: ist der Mitarbeiter sofort ab Unternehmenseintritt freifahrtberechtigt? Gibt es zusätzlich zum Konzernausweis noch einen zusätzlichen Ausweis? Die Anträge für Freifahrtberechtigung für meinen Mann und mich habe ich zusammen mit den Personalfragebögen etc. soweit wie möglich ausgefüllt aber bisher nur den eigentlichen Konzernausweis erhalten. Viele Grüße Kerstin
 

VT605

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
30. November 2007
Beiträge
10,768
Punkte Reaktionen
7,298
Punkte
113
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Dortmund
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Ob es für deinen Mann noch einen Ausweis gibt weiß ich nicht, dein Ausweis ist der Konzernausweis, auf der Rückseite ist die Berechtigungsnummer, der Ausweis wird meist auch bei der Fahrkartenkontrolle verlangt. Die Berechtigungsnummer und dein Geburtsdatum musst du am Fahrkartenautomat eingeben wenn du ein Ticket ziehen willst. Ab wann du freigeschaltet wirst weiß ich nicht, frag mal einen Personaler von deiner Dienststelle oder ruf in Dresden an bei den zuständigen Mitarbeitern.
 

Der treue Johannes

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
6. November 2007
Beiträge
557
Punkte Reaktionen
43
Punkte
28
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Kassel
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Danke Dir für Deine Auskunft. Die 1000 Ansprechpartner für alle Fälle sind für einen Konzern-Neuling ja erst einmal verwirrend ;-), ich frage mal über Personal-Direkt, mal sehen was passiert.
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,048
Punkte Reaktionen
1,257
Punkte
113
Beruf
-
Personal direkt ist schon richtig. Ansonsten steht in der Ril 015 bestimmt was darüber (sofern du schon ein Tablet hast)
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Freifahrten , diese Freiheit haben wir schon lange nicht mehr wie früher , als wir noch den `Rundflugschein ` hatten ...
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,578
Punkte Reaktionen
12,052
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Freifahrt klingt immer toll.. wenn die Steuer nicht wäre! Übrigens brauchen die BW- Soldaten ihre vom Steuerzahler finanzierten Freifahrten nicht versteuern... und bei uns wird's mit jedem Betreiberwechsel weniger an Möglichkeiten!

MfG maschwa
 

ex-schwellenleger

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
4. März 2008
Beiträge
1,416
Punkte Reaktionen
1,584
Punkte
113
Ort
Niederrhein
Arbeitgeber
kein Bahner mehr - Vater Staat
Einsatzstelle
NRW
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Schnüffler
Moin,

warum denke ich an den Begriff der "Bestandssicherung", den ich noch während meiner Zeit beim roten Riesen mal vernommen habe?
 

Asgard

Obersekretär
Registriert
23. Februar 2008
Beiträge
1,334
Punkte Reaktionen
3,942
Punkte
113
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
FMB
Beruf
Lokführer
So verlockend sich das auf den ersten Blick anhört- lgibt bessere Alternativen zur Freifahrten. Nachdem ich zweimal innerhalb eines Jahres von netten Kollegen um den Sitzplatz erleichtert wurde - nein die Karren war nicht auf der Sperrliste, sondern einfach nur brechend voll- bin ich dazu über gegangen bei geplanten Reisen lange im Voraus eine reguläre Fahrkarte zu kaufen. Zusammen mit einer BC25 1st habe ich meine Ruhe, immer einen reservierten Sitzplatz und zahle manchmal sogar weniger als das was als geldwerter Vorteil versteuert wird.

Denk mal über diese Variante nach. So toll ist das mit den Freifahrten nämlich nicht mehr wie es früher war. Viele Züge gesperrt, nicht in allen Verkehrsverbünden, wird versteuert.
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,578
Punkte Reaktionen
12,052
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
@Assgard , Recht hast Du! Man bedenke, bei noch mehr Reisenden in Zügen wird es mit Freifahrt immer schwieriger noch erträglich zu reisen. Sperrliste wird länger und ewig die Gefahr, aufstehen zu müssen obwohl man u.U. mehr an Steuern gezahlt hat als der "zahlende" Reisende! Insbesondere in den Hauptreisezeiten ist es schon abenteuerlich mit Freifahrt geworden und bedeutet Kompromisse! So schön das auch vermarktet wird als Vorteil fürs Personal, so unwahr ist dies auch geworden! Außerdem hast du bei @Assgard 's Variante den Vorteil der gesamten Reiserechte ohne schiefe Blicke!

Mal unabhängig davon eine Frage, die etwas OT ist: Gibt es schon Aussagen wie die Mehrwertsteuersenkung sich auf den geldwerten Vorteil auswirkt? Eigentlich müsste der auch im Hinblick auf das ökologischste Unternehmen des Landes als Anreiz für die eigenen MA doch erheblich gesenkt werden!

MfG
maschwa
 
Zuletzt bearbeitet:

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
So verlockend sich das auf den ersten Blick anhört- lgibt bessere Alternativen zur Freifahrten. Nachdem ich zweimal innerhalb eines Jahres von netten Kollegen um den Sitzplatz erleichtert wurde - nein die Karren war nicht auf der Sperrliste, sondern einfach nur brechend voll- bin ich dazu über gegangen bei geplanten Reisen lange im Voraus eine reguläre Fahrkarte zu kaufen. Zusammen mit einer BC25 1st habe ich meine Ruhe, immer einen reservierten Sitzplatz und zahle manchmal sogar weniger als das was als geldwerter Vorteil versteuert wird.

Denk mal über diese Variante nach. So toll ist das mit den Freifahrten nämlich nicht mehr wie es früher war. Viele Züge gesperrt, nicht in allen Verkehrsverbünden, wird versteuert.
Genau, das ist auch meine Überlegung. Aber ausprobiert habe ich das noch nicht. Nur wenn ich mit meiner Freundin mal Bahn gefahren bin und ich für Sie eine Fahrkarte geholt habe, egal ob kurzfristig oder länger geplant, fielen mir die Unterschiede auf.

Wenn ich die Freifahrten nicht mehr nutze, dann entfallen auch die 11€Gebühr im Februar, oder? 🤔
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,048
Punkte Reaktionen
1,257
Punkte
113
Beruf
-
In den Hauptreisezeiten gibt es kaum günstige (Super-)Sparpreise und mehr Steuern zu zahlen als der Sparpreis kostet, dürfte selbst im Spitzensteuersatz unwahrscheinlich sein. Wenn man sich halbwegs klug anstellt (nur 1 Freifahrt pro Monat) sowieso...

Die Anwendung des reduzierten Umsatzsteuersatzes dürfte sich in der Tat auf den Sachbezugswert auswirken, insofern dürfte dann auch die freiwillige Zuzahlung entfallen.
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
In den Hauptreisezeiten gibt es kaum günstige (Super-)Sparpreise und mehr Steuern zu zahlen als der Sparpreis kostet, dürfte selbst im Spitzensteuersatz unwahrscheinlich sein. Wenn man sich halbwegs klug anstellt (nur 1 Freifahrt pro Monat) sowieso...

Die Anwendung des reduzierten Umsatzsteuersatzes dürfte sich in der Tat auf den Sachbezugswert auswirken, insofern dürfte dann auch die freiwillige Zuzahlung entfallen.
Was haben unsere Steuerexperten nun ausgerechnet? Müssen wir eine Zuzahlung 2020 noch leisten und wenn ja, in welcher Höhe?
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,578
Punkte Reaktionen
12,052
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
In den Hauptreisezeiten gibt es kaum günstige (Super-)Sparpreise und mehr Steuern zu zahlen als der Sparpreis kostet, dürfte selbst im Spitzensteuersatz unwahrscheinlich sein. Wenn man sich halbwegs klug anstellt (nur 1 Freifahrt pro Monat) sowieso...

Die Anwendung des reduzierten Umsatzsteuersatzes dürfte sich in der Tat auf den Sachbezugswert auswirken, insofern dürfte dann auch die freiwillige Zuzahlung entfallen.

Zu ersterem: Irrtum! Spätestens wenn Angehörige mitfahren klappt Deine Rechnung nicht. Und es soll auch Leute mit Berechtigung für 1. Klasse geben, die immer zahlen (oder zuzahlen!).

Zu zweiterem: aber auch nur bis zur nächsten Preiserhöhung! Und dürfte ist noch nicht bestätigt!

Für die Sachbezugswerte kann allerdings die Bahn nichts - das ist Finanzpolitik der Regierung!

MfG
maschwa
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
.....

Für die Sachbezugswerte kann allerdings die Bahn nichts - das ist Finanzpolitik der Regierung!

MfG
maschwa

Das stimmt.... Die 44€ waren früher 80DM und sind aus dem vorigen Jahrtausend und Bedarf einer schnellen Erhöhung.
CumEx war nur möglich durch Gesetzesänderung nach Lobbyistenzuarbeit.
Warum nicht auch mal was für uns Arbeitnehmer?
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,048
Punkte Reaktionen
1,257
Punkte
113
Beruf
-
Zu ersterem: Irrtum! Spätestens wenn Angehörige mitfahren klappt Deine Rechnung nicht. Und es soll auch Leute mit Berechtigung für 1. Klasse geben, die immer zahlen (oder zuzahlen!).

Doch klappt auch, indem man die Freifahrten in unterschiedlichen Monaten bezieht. WEnn das dennoch nicht reicht, ist es sinnvoller 5 Monate nur 1 Freifahrt und im 6. Monat den Rest zu nehmen, damit 5 Monate unter der Bagatellgrenze bleiben.

Wer eine Berechtigung für die 1. Kl. hat, braucht ja nur 2. Kl. zu fahren und kommt damit ebenfalls für 3,20€ davon. Man muss es halt wollen. Ein Sparpreis für die 1. Kl. ist tendenziell auch teurer als einer für die 2. Kl. (ja, es gibt Ausnahmen).
Sperrlisten lassen sich mit den TagesTicket mit Zuzahlung ebenfalls umgehen.
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Sicher? Mit einer Freifahrt für 20€ Zuzahlung kann ich auch Züge auf der Sperrliste benutzen?
 

GSIIDR

Obersekretär
Registriert
26. März 2008
Beiträge
1,017
Punkte Reaktionen
985
Punkte
113
Ort
Absurdistan
Arbeitgeber
Zahlt meine Brötchen!
Einsatzstelle
Am liebsten im Urlaub
Beruf
Gleisgeflechtsdirigent
Nicht hundertprozentig zum Thema passend aber einen extra neuen Beitrag wollte ich auch nicht starten.
Wie verhält es sich in folgendem Fall: JobTicket für die 2. Klasse auf einer von der DB bedienten Strecke. Der genutzte Abschnitt befindet sich komplett im Tarifgebiet eines Verkehrsverbunds der eine Monatskarte für den Klassenwechsel 2.->1. Klasse anbietet. Kann diese verwendet werden oder gibt es im Tarif der DB auch einen solchen monatlichen Klassenwechsel der dann verpflichtend genutzt werden muß?

GSIIDR
 

VT605

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
30. November 2007
Beiträge
10,768
Punkte Reaktionen
7,298
Punkte
113
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Dortmund
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Ja... und brauchst auch nicht aufstehen...

MfG maschwa
Letzteres stimmt m.W. nicht, als DB-Mitarbeiter bist du generell verpflichtet in vollen Zügen deinen Platz freizugeben für andere Fahrgäste. Wenn du allerdings mit einer normalen Fahrkarte (z.B. Sparpreis) fährst, bist du ja als DB-Mitarbeiter nicht erkennbar.
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,578
Punkte Reaktionen
12,052
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Letzteres stimmt m.W. nicht, als DB-Mitarbeiter bist du generell verpflichtet in vollen Zügen deinen Platz freizugeben für andere Fahrgäste. Wenn du allerdings mit einer normalen Fahrkarte (z.B. Sparpreis) fährst, bist du ja als DB-Mitarbeiter nicht erkennbar.

Eben nicht. Auf den zugezahlten Karten stand zumindest früher nichts. Das, so hat ein Zub mal erklärt, hängt damit zusammen, dass du als zahlender Kunde betrachtet wirst. Ich bin jahrelang freitags und sonntags so gependelt

MfG maschwa
 


Oben