DB-Mitarbeiter- und Angehörigenfreifahrt - ab wann?

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Eben nicht. Auf den zugezahlten Karten stand zumindest früher nichts. Das, so hat ein Zub mal erklärt, hängt damit zusammen, dass du als zahlender Kunde betrachtet wirst. Ich bin jahrelang freitags und sonntags so gependelt

MfG maschwa
Ick koofe nachher solchen Freifahrschein. Dann kann ick hier mitteilen, ob und was da aktuell drauf steht😉
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Ick koofe nachher solchen Freifahrschein. Dann kann ick hier mitteilen, ob und was da aktuell drauf steht😉
Also Fahrschein für 20€ jekooft.
Es steht tatsächlich drauf:"Bitte bei vollen Zügen Sitzplatz für Kunden freigeben"

Sind wir keine Kunden in dem Fall? 🤔

Andere würden in so einem Fall Diskriminierung rufen und sich wehren.

Wie seht Ihr das?
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,578
Punkte Reaktionen
12,052
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Ich sehe es genauso.... insbesondere heute bei den Superdupersparpreisen....

MfG maschwa
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Eine Frage bleibt: wenn ich auf die Freifahrten verzichte und die 11€Freischaltgebühr (oder wie diese auch immer genau heißt) nicht mehr bezahle, darf ich dann noch dienstlich Gastfahrt ohne zu bezahlen fahren?

Mir ist das immer noch so im Hinterkopf......

Kennt sich da jemand genauer aus?
 

Schienenputzer

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
1. März 2009
Beiträge
2,135
Punkte Reaktionen
3,052
Punkte
113
Ort
Offenburg
Arbeitgeber
DB Cargo die 2.
Einsatzstelle
im Ländle
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
Hallo @Traindriver,

grundsätzlich ist das so.

Nur habe ich mehrfach die erfahrung gemacht, das bei abwahl der persönlichen Freifahrten auch die Experten im Service Center auch gleich die dienstlichen Freifahrten gecanselt haben. Es war jedes mal ein Krampf den Leuten das beizubringen das es zwei Paar Schuhe sind!
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Hallo @Traindriver,

grundsätzlich ist das so.

Nur habe ich mehrfach die erfahrung gemacht, das bei abwahl der persönlichen Freifahrten auch die Experten im Service Center auch gleich die dienstlichen Freifahrten gecanselt haben. Es war jedes mal ein Krampf den Leuten das beizubringen das es zwei Paar Schuhe sind!

Das dachte ich mir.....
Immer diese Kämpfe!!!

Es muss doch möglich sein, den Unterschied zwischen privaten und dienstlichen Fahrten der Verwaltung seitens des AG klar zu machen.

Ick werde da auch mal bei uns was versuchen..... 😉
 

MD 612

Oberamtmann
BF Unterstützer
Registriert
20. November 2008
Beiträge
3,984
Punkte Reaktionen
4,752
Punkte
113
Ort
Klein Paris
Arbeitgeber
Der Rote Riese
Einsatzstelle
Grubenbahn
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Hamsterdompteur und Kollegenvertreter
Um mal abseits der entstandenen Diskussion noch die Ausgangsfrage zu beantworten...

ist der Mitarbeiter sofort ab Unternehmenseintritt freifahrtberechtigt? Gibt es zusätzlich zum Konzernausweis noch einen zusätzlichen Ausweis?
Tagestickets M Fern F (also den klassische Freifahrschein) gibt es erst nach einem halben Jahr Konzernzugehörigkeit. Bis dahin kann man nur die Tagesticktets M Fern Zu (die Tagestickets mit 20€ Zuzahlung) sowie Regiotickets ziehen. Für Dich als Mitarbeiter gilt der Konzernausweis als Freifahrberechtigung (die Berechtigungsnummer steht hinten drauf), für die Angehörigen bekommst Du einen seperaten Berechtigungsausweis. Da der aber kein Lichtbild hat, müssen Angehörige immer einen amtlichen Lichtbildausweis mithaben und bei der Kontrolle im Zug (auf Verlangen) vorzeigen.

Eine Frage bleibt: wenn ich auf die Freifahrten verzichte und die 11€Freischaltgebühr (oder wie diese auch immer genau heißt) nicht mehr bezahle, darf ich dann noch dienstlich Gastfahrt ohne zu bezahlen fahren?
Gastfahrt und Dienstreisefahrkarten gehen weiterhin, Jobtickets für den Weg Wohnung <-> Arbeitsstätte aber nicht mehr.

Gruß Peter
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
.........
Gastfahrt und Dienstreisefahrkarten gehen weiterhin, Jobtickets für den Weg Wohnung <-> Arbeitsstätte aber nicht mehr.

Gruß Peter

OK, dann werde ich mir das mal durchrechnen und ggf. dann einfordern.....
Bin gespannt.

Falls unser Laden wieder Extrawürste machen will, melde ick mich wieder... 😏
 

Der treue Johannes

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
6. November 2007
Beiträge
557
Punkte Reaktionen
43
Punkte
28
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Kassel
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Danke für Eure Antworten. Personal Direkt hat sich noch nicht gemeldet, aber die 11 Euro Bearbeitungsgebühr oder was auch immer das ist waren auf meiner ersten Lohnabrechnung schon abgebucht. Das möchte ich dann allerdings auch nicht. Und ich sehe auch das Problem, bei einem Ausflug mit meinem Mann auch frecherweise nebeneinander sitzen zu wollen. Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich daraus machen soll.
 

Asgard

Obersekretär
Registriert
23. Februar 2008
Beiträge
1,334
Punkte Reaktionen
3,942
Punkte
113
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
FMB
Beruf
Lokführer
Wie bereits geschrieben: denke ernsthaft über die von mir angeregte Variante nach. Eine BC25 First kostet 62,- Euro/ Jahr. Für mich hat sich das Ding bis jetzt in jedem Jahr bezahlt gemacht.
 


Oben