National Der Druck steigt: Forderungen nach einer Bahnreform mehren sich


Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Trennung von Netz und Betrieb kommt. Mal abwarten.

War doch langjähriger Grünenwunsch. Wenn die Prognosen eintreten haben sie es in der Hand!

MfG maschwa
 
War doch langjähriger Grünenwunsch. Wenn die Prognosen eintreten haben sie es in der Hand!
Und der Toni mit dem feschen Haarschnitt wird Verkehrsminister. Läuft dann Alles wie geschmiert. Schließlich ist er Biologe und damit ausgewiesener Fachmann für (Achtung: Schlechter Wortwitz!) wiederbegrünte ehemalige Bahnstrecken.

Fürchtet Euch nicht, das wird uns alle ganz glücklich machen.
Denn Drogen gibt es zukünftig auch am Automaten auf dem Bahnsteig. Oder vom neu ins Land gelockten Vertriebs-Fachmann.

😨 GSIIDR
 
Eben blühende Landschaften aus dem Michel-Bilderbuch. Der Michel wird der Welt zeigen wie es gemacht wird - und sei es nur schnellste Weg von einem einstmals weit oben im Wohlstand und Homogenität stehendem 1. Weltland zu einem korrupten, zerütteten Entwicklungsland mit failed-state-Charakter.
 
Noch eine Behörde des BMVI, bei einer Trennung von Netz und Betrieb...
Eher nicht. Auch unterm Toni, der 400 Meter entfernt vom Ministerium wohnt, wird das kommen, was Sie gerne kritisieren. ÖPP...
Die Infrastruktur wird zu 49% verkauft und damit ein Teil der Schulden bezahlt. Na und in fünfzehn Jahren, gibt es die Retourkutsche....
 
Jetzt bekommen auch die Mitarbeiter der DB Systel und EVG-Mitglieder Sorge, dass es durch eine potentielle Trennung auch an ihr Gehalt und Sozialstandards geht. Naja, in Deutschland ist halt Lohndumping politisch gewollt und die Transnet/EVG als Haustier der DB bekommt ja anderswo nicht viel geschissen und wollte es ja auch nicht, denn man wollte ja mit seinen Berliner-SPD-Freunden die neuen Eisenbahnmitarbeiter über die Kräfte des freien Marktes lohndumpen. Was ja auch gelungen ist, bis heute hat es selbst die GDL nicht geschafft, vollständige Nivellierung zu erreichen.
Zeigt aber, fast alle wissen Bescheid, wie der Hase läuft. Im Prinzip ist die Republik damit bewiesenermaßen voller Heuchler, Judasse, Lügner, Egomanen, Radfahrer und Untertanen ohne jegliches Rückgrat und Anstand. Nur wenn der Arsch auch des Bürgertums anfängt zu brennen, wird von diesem die Politik angefleht, der man vorher die Stange aus eigenen Interessen ohne Rücksicht auf fremde Verluste gehalten hat.
 
Netz versucht ja heute schon, durch Rückbau von Weichen und (Ausweich-)gleisen das Ergebnis zu optimieren. Das geht natürlich auf Kosten der Flexibilität, also letztendlich der Pünktlichkeit und Kapazität.
Dazu kommt z.B. bei Radlenkern gegen Räder zu einem "Wettrüsten", was die Härte anbelangt.
Insgesamt ist das ja nicht optimal, wie würde sich das in Zukunft ändern?

Derzeit haftet Netz nicht für durch Infrastrukturrückbau oder fehlenden Ausbau bedingte Verspätungen. Das sollte sich ändern. Vielleicht steigt dadurch auch der Druck auf Netz, die Bundesmittel auch abzurufen und die Infrastruktur auszubauen.

Derzeit ist es am lukrativsten, das Netz auf ein Minimum zusammenzuschrumpfen.
 
Netz versucht ja heute schon, durch Rückbau von Weichen und (Ausweich-)gleisen das Ergebnis zu optimieren. Das geht natürlich auf Kosten der Flexibilität, also letztendlich der Pünktlichkeit und Kapazität.
Dazu kommt z.B. bei Radlenkern gegen Räder zu einem "Wettrüsten", was die Härte anbelangt.
Insgesamt ist das ja nicht optimal, wie würde sich das in Zukunft ändern?

Derzeit haftet Netz nicht für durch Infrastrukturrückbau oder fehlenden Ausbau bedingte Verspätungen. Das sollte sich ändern. Vielleicht steigt dadurch auch der Druck auf Netz, die Bundesmittel auch abzurufen und die Infrastruktur auszubauen.

Derzeit ist es am lukrativsten, das Netz auf ein Minimum zusammenzuschrumpfen.

Quatsch. Aber du hast den Durchblick, das wissen wir ja. Deine Einschätzung liegt ungefähr 5 Jahre in der Vergangenheit. Übrigens kann Netz nicht ohne weiteres rückbauen. Da ist in den meisten Fällen die Zustimmung vom EBA erforderlich, die mittlerweile auch sehr genau prüfen

MfG maschwa
 


Oben