Energieträger der Zukunft für Transport (PKW/LKW/ZUG) - Wer macht das Rennen - Was ist sinnvoll?

Gerd Belo

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
5,435
Punkte Reaktionen
4,926
Punkte
113
Ort
Berlin-Treptow
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
Das Wasser welches beim Verbrennungsprozess entsteht, wird man sicher auch irgendwie nutzen können früher oder später.
Dabei entsteht (teoretisch) destiliertes Wasser. Lässt sich energetisch nicht nutzen, weil energiearm und ein fast perfekter Isolator, damit funktioniert nicht mal Elektrolyse.... ;)
 

Wieder Da

Oberassistent
Registriert
17. März 2020
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
148
Punkte
43
Arbeitgeber
Die Bahn
Einsatzstelle
Karlsruhe
Dabei entsteht (teoretisch) destiliertes Wasser. Lässt sich energetisch nicht nutzen, weil energiearm und ein fast perfekter Isolator, damit funktioniert nicht mal Elektrolyse.... ;)

Rückführung und Nutzung als Scheibenwaschwasser. Wenn es denn in ausreichend großer Menge anfällt, könnte man es auch preiswert/kostenlos anbieten. Fällt mir jetzt so spontan ein dazu. Technisch machbar sollte es auf jeden Fall sein.
 

derThomas

Unterassistent
Registriert
9. Januar 2019
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
42
Punkte
18
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Duisburg
Oder Stichwort Power to Gas wird von Audi stark vorrangetriben. Leider werden die G Tron(CNG/Erdgas) Antriebe nicht mit 0 g Co2 in die Statistik eingespeist.
 

Wieder Da

Oberassistent
Registriert
17. März 2020
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
148
Punkte
43
Arbeitgeber
Die Bahn
Einsatzstelle
Karlsruhe
Oder Stichwort Power to Gas wird von Audi stark vorrangetriben. Leider werden die G Tron(CNG/Erdgas) Antriebe nicht mit 0 g Co2 in die Statistik eingespeist.

Das Stichwort ist mir bei dem Tipp von Lonestarr bereits unter gekommen. Scheint ein erfolgversprechender Weg zu sein bei der Speicherung. Müsste man ggf nur die Infrastrucktur entsprechend anpassen, damit es funktioniert
 

Schweizkutscher

Ladyversteher
Registriert
7. Juni 2008
Beiträge
4,696
Punkte Reaktionen
3,697
Punkte
113
Ort
nicht mehr in Offenburg
Arbeitgeber
privates EVU
Einsatzstelle
mal hier, mal da
Beruf
Lokführer
Ick fahr dienstlich einen CNG-Benziner aus dem Haus Daimler. Meine Begeisterung darüber hält sich in Grenzen.
Beim CNG gibt es das Problem, das nicht viele Tankstellen das anbieten, auch bei LPG (Flüssiggas) ist das Netz sehr dünn. Folglich ist die Idee gut aber die Umsetzung/Infrastruktur mangelhaft.
 


Oben