Flüchtlinge in Deutschland

zp9

Sekretär
Registriert
30. Juli 2008
Beiträge
881
Punkte Reaktionen
693
Punkte
93
Ort
Lübeck
Arbeitgeber
kein Bahner
Einsatzstelle
Hamburg
Beruf
kein Bahner
Also wenn man sich die zerbombten Städte in Syrien anschaut kann man schon verstehen das die Leute da weg wollen... viele von denen sind ja auch nicht arm ansonsten hätten die sich die Flucht auch gar nicht leisten können. Nur gibt es mittlerweile einen Schwarzmarkt für syrische Pässe und jeder ist Syrier weil damit der Asylantrag wesentlich erfolgversprechender ist.

Nur letztendlich kann Europa nicht einen ganzen Kontinent aufnehmen... weder Deutschland, noch Schweden und Norwegen können auf Dauer einen ungebremsten Flüchtlingsstrom wuppen.

Auf der anderen Seite kann man jeden Verstehen das er da hingeht wo er ein besseres Leben erwartet... Es ist doch überall so, letztendlich muss man dahin wo man Arbeit hat und einem somit ein erträgliches Leben ermöglicht wird.

Aber wenn Flüchtlingen dann in der Nähe von sozialen Brennpunkten untergebracht werden dann knallt es.
Wenn die eigenen Bürger keine Arbeit haben und selbst den ganzen Tag nur rumhängen und auf staatliche Unterstützung angewiesen sind dann werden die Flüchtlinge von denen als Konkurrenten angesehen. Da werden dann schnell einfache Lösungen propagiert.

Letztendlich muss den Flüchtlingen ein vernünftiges Leben in ihren Ursprungsländern ermöglicht werden und dazu müssen die Länder erst mal befriedet werden und da ist der Punkt wo man international dran arbeiten muss.
Denn ein großer Spaß ist es für die Flüchtlinge sicherlich auch nicht die Heimat aufzugeben und nach Europa zu streben.
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,458
Punkte Reaktionen
3,622
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,560
Punkte Reaktionen
12,023
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,458
Punkte Reaktionen
3,622
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
[SK]
Für diese augenscheinliche Feststellung wurde man vor einem 3/4 Jahr noch beschimpft! Leider braucht Politik scheinbar länger um Realität zu erkennen, akzeptieren werden sie die nie![/SK]

MfG
5
Stimme ich Dir zu!!!

Was mich dabei auch ärgert, wie man uns für dumm verkauft.
Jedem normaldenkenden Menschen ist klar, daß bei sovielen Flüchtlingen ein breites Bildungsspektrum vertreten ist.
Aber uns wurde gesagt, daß dort überwiegend Eliten kommen und u.a. unsere Rentenkasse entlassten.

Die Realität sieht ganz anders aus....Leider....aber wohl vorhersehbar gewesen.
 

Ersatzrad

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
28. Mai 2015
Beiträge
717
Punkte Reaktionen
896
Punkte
93
Ort
Berlin
Arbeitgeber
LTE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Verwalter des Chaos
Stimme ich Dir zu!!!

Was mich dabei auch ärgert, wie man uns für dumm verkauft.
Jedem normaldenkenden Menschen ist klar, daß bei sovielen Flüchtlingen ein breites Bildungsspektrum vertreten ist.
Aber uns wurde gesagt, daß dort überwiegend Eliten kommen und u.a. unsere Rentenkasse entlassten.

Die Realität sieht ganz anders aus....Leider....aber wohl vorhersehbar gewesen.

Gegenfrage:

Warum hat die AFD Jahre lang gesagt Sie will was ändern und als sie die Möglichkeit bekommt will Sie nicht mehr?

Warum haben Jahrelang Brexit Beführworter die Klappe aufgerissen und als eine Mehrheit da ist, tauchen Sie alle ab?

Wieso Weshalb Warum - dumdumdum

Politikpopolismus ;)
 

Reval 13

Untersekretär
Registriert
23. Juli 2008
Beiträge
645
Punkte Reaktionen
740
Punkte
93
Ort
Plochingen
Arbeitgeber
DB Regio
Einsatzstelle
Stuttgart
Beruf
Lokführer
Also ,bezüglich jugendlicher Flüchtlinge hab ich manchmal den Eindruck ,die wollen. Bin ja nun auch jederzeit auf Bahnhöfen unterwegs .Habe aber oftmals eine Höflichkeit erlebt ,die ich vorher nicht kannte. Ob auf englisch oder in gebrochenem deutsch. Man kann das wahrscheinlich nicht polarisieren. Das für mich Rätselhafte. ist der Ausspruch:"Wir schaffen das." Ich glaube ,da hat wohl die Regierung den Mund zu voll genommen. Wir haben zwar die Kapazitäten ,aber längst keine Strategie. Und deshalb bin ich der Meinung ,daß nun endlich mal Schluß ist. Wir schaden ,denen ,die bereits hier sind. Ich fahre fast täglich an einem Zeltlager in Ebersbach/Fils vorbei und frage mich ernsthaft ,wie die Menschen dies dort aushalten. Alles muß eben auch machbar sein. Neulich hatte ich ein Erlebnis in Singen. Sitze bezüglich des schönen Wetters auf einer Bank des Bahnsteigs und esse. Kommt ein ,denk mal Syrier ,20 Jahre alt ,vorbei . Lacht und sagt :"Mahlzeit" . Hab ich mich bißchen gefreut ,denn sowas hab ich lange nicht gehört und natürlich "Danke" gesagt.
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,458
Punkte Reaktionen
3,622
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Gegenfrage:

Warum hat die AFD Jahre lang gesagt Sie will was ändern und als sie die Möglichkeit bekommt will Sie nicht mehr?

Warum haben Jahrelang Brexit Beführworter die Klappe aufgerissen und als eine Mehrheit da ist, tauchen Sie alle ab?

Wieso Weshalb Warum - dumdumdum

Politikpopolismus ;)
Stimmt...da will dann plötzlich keiner mehr so richtig!!!

Fakt bleibt aber, das bei weitem nicht die vielen Eliten kommen, die uns Frau Merkel immer prophezeit hat.
Unsere Rentenkasse wird also nicht ENTLASSTET, sondern BELASTET und somit werden UNSERE Rentenbeiträge doch wieder steigen.
 

Waschbaer

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
13. Juli 2007
Beiträge
1,566
Punkte Reaktionen
955
Punkte
113
Ort
67227 Frankenthal (Pfalz)
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
la ville de Quadrate
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
überwachter Lokführer
Und unsere Rente wird weiter abegesengt ! Bitte sorgen Sie privat vor , wir haben in Zukunft nicht mehr viel zu verteilen. Bei den heutigen Zinsen für normalsterbliche Sparer ,ist das ja auch eine guter Vorschlag. Und bitte nicht mit risikoreichen Geldanlagen aufwarten. Was weiß ich wie sich die Kaffeernte im nächsten Jahr entwickelt. ( Stichwort Warentermingeschäfte , z.Bsp.). Man redete auch schon vom Renteneintrittsalter ab 70+....
Aber wir schaffen das....

:31:
Gruß aus der Kurpfalz
 

Ersatzrad

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
28. Mai 2015
Beiträge
717
Punkte Reaktionen
896
Punkte
93
Ort
Berlin
Arbeitgeber
LTE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Verwalter des Chaos
Stimmt...da will dann plötzlich keiner mehr so richtig!!!

Fakt bleibt aber, das bei weitem nicht die vielen Eliten kommen, die uns Frau Merkel immer prophezeit hat.
Unsere Rentenkasse wird also nicht ENTLASSTET, sondern BELASTET und somit werden UNSERE Rentenbeiträge doch wieder steigen.
Und unsere Rente wird weiter abegesengt ! Bitte sorgen Sie privat vor , wir haben in Zukunft nicht mehr viel zu verteilen. Bei den heutigen Zinsen für normalsterbliche Sparer ,ist das ja auch eine guter Vorschlag. Und bitte nicht mit risikoreichen Geldanlagen aufwarten. Was weiß ich wie sich die Kaffeernte im nächsten Jahr entwickelt. ( Stichwort Warentermingeschäfte , z.Bsp.). Man redete auch schon vom Renteneintrittsalter ab 70+....
Aber wir schaffen das....

:31:
Gruß aus der Kurpfalz

Rente!?! Wie kommt Ihr darauf? Davon hat sich schon jeder Normal Denkende weit vor den Flüchtlingen verabschiedet.

Ihr Optimisten ;) :D
 

Vegetarier

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Mai 2009
Beiträge
1,663
Punkte Reaktionen
1,707
Punkte
113
Ort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier
Rente!?! Wie kommt Ihr darauf? Davon hat sich schon jeder Normal Denkende weit vor den Flüchtlingen verabschiedet.

Ihr Optimisten ;) :D
Ist doch aber schön, wenn man es auf die Flüchtlinge schieben kann. Was wurde alles in den letzten 25 Jahren aus dem Rententopf und nicht aus dem Steuertopf finanziert. [IRO]Der Beitritt führt zu keinen Erhöhungen[/IRO]
[DOUBLEPOST=1469720544][/DOUBLEPOST]
Unsere Rentenkasse wird also nicht ENTLASSTET, sondern BELASTET
Aber erst in wieviel Jahrzehnten?
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Registriert
10. Mai 2008
Beiträge
8,352
Punkte Reaktionen
18,429
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
[...]
Fakt bleibt aber, das bei weitem nicht die vielen Eliten kommen, die uns Frau Merkel immer prophezeit hat.
Unsere Rentenkasse wird also nicht ENTLASSTET, sondern BELASTET und somit werden UNSERE Rentenbeiträge doch wieder steigen.

Seien wir doch froh, dass nicht so viele Eliten kommen. Zahlen Eliten in die gesetzliche Rentenkassen ein? Natürlich nicht, die haben ihre eigenen Verträge und die Firmen zahlen freiwillig Summen in Kassen, von denen der normale AN nur träumen kann. Wir brauchen keine abgehobene Elite, wir brauchen AN, die in die gesetzlichen Kassen einzahlen. Junge AN, die hier zudem noch etliche Jahre ihre Beiträge zahlen. Was wir brauchen, ist ein handfestes Zuwanderungsgesetz, das es jungen Ausländer (egal, ob aus der EU oder nicht) ermöglicht, hier zu arbeiten.

Was mich trotz der Anschläge in Ansbach und bei Würzburg wundert: Obwohl hier in D. etwa 5 Mio Moslems wohnen sind wir von schweren Anschlägen wie in Paris und Nizza bisher verschont geblieben. Woran liegt das? Gehen wir hier mit Flüchtlingen, mit Moslems anders um als z.B. in Frankreich? Das wir hier Verdächtige stärker überwachen, mehr Polizei-Präsenz zeigen, mehr Kameras im Einsatz haben kann es nicht sein. Genau so einfach wie in Frankreich kommt man hier an einen LKW. Sprengstoff kann man hier aus handelsüblichen Stoffen ebenfalls herstellen. Und trotzdem sind wir weitestgehend von schweren Anschlägen verschont.

Irgendwie komisch.


Gruß
A.
 

Ersatzrad

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
28. Mai 2015
Beiträge
717
Punkte Reaktionen
896
Punkte
93
Ort
Berlin
Arbeitgeber
LTE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Verwalter des Chaos
Ist doch aber schön, wenn man es auf die Flüchtlinge schieben kann. Was wurde alles in den letzten 25 Jahren aus dem Rententopf und nicht aus dem Steuertopf finanziert. [IRO]Der Beitritt führt zu keinen Erhöhungen[/IRO]
[DOUBLEPOST=1469720544][/DOUBLEPOST]
Aber erst in wieviel Jahrzehnten?

Ironie der Gesellschaft! Wir suchen immer einen Sündenbock und in den meisten Fallen muss halt das schwächste Glied herhalten.
Ach wie liebe ich unsere Gesellschaft ;)

Die nächsten werden übrigens die Politischen aus der Türkei sein ;)
 

Tastendrücker

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
19. September 2013
Beiträge
1,024
Punkte Reaktionen
3,114
Punkte
113
Ort
Bodenfelde
Arbeitgeber
DB Netze
Einsatzstelle
Nl Nord
Spezialrang
BF-Unterstützer
Beruf
Fdl, das Ende der Nahrungskette!
Was mich trotz der Anschläge in Ansbach und bei Würzburg wundert: Obwohl hier in D. etwa 5 Mio Moslems wohnen sind wir von schweren Anschlägen wie in Paris und Nizza bisher verschont geblieben. Woran liegt das? Gehen wir hier mit Flüchtlingen, mit Moslems anders um als z.B. in Frankreich?

Könnte es vielleicht sein, dass wir hier so eine Art Urlaubsgebiet für diese Leute waren?
Die höchsten Sozialleistungen, Gesundheitsvorsorge, Unterbringung inklusive Vollpension und eine Menge Rosabrillenträger, die gerne und freiwillig für das Rundum-Sorglospaket arbeiten!
Sogar diese Leute wissen, dass man sein Urlaubsgebiet nicht zerstören sollte!
Aber jetzt ist der IS wohl militärisch auf einem absteigendem Ast, da wird ihnen langsam alles egal, solange sie nur Panik verbreiten können. Damit sind auch wir meiner Meinung nach zum Ziel geworden!



Der Tastendrücker
smilie_pc_014.gif
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Registriert
10. Mai 2008
Beiträge
8,352
Punkte Reaktionen
18,429
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
Die Bundesrepublik als Urlaubsort für Terroristen..... Einschließlich Vollpension und allem PiPaPo.... Joah, das hat was. Mich nämlich köstlich amüsiert.

Die Attentäter von Paris und Brüssel lebten in Brüssel, der in Nizza wohnte in Nizza. Daraus zu folgern, dass die Bundesrepublik für Attentäter ein Urlaubsgebiet ist, halte ich für etwas weit hergeholt.

Ob die beiden Attentäter hier die Bundesrepublik als Urlaubsland ansahen, weiß ich nicht. Da aber im letzten dreiviertel Jahr "Millionen Islamisten" die Republik "überschwemmt" haben, sind zwei "Urlauber" ein bisschen wenig. Besonders, weil beide Attentäter schon über zwei Jahre hier waren. Urlaub gemacht :003: ?

Alles in allem für die Terrororganisation "Islamischer Staat" ein ganz mieses Ergebnis. Für uns natürlich ein Glücksfall.


Gruß

A.
 

GSIIDR

Obersekretär
Registriert
26. März 2008
Beiträge
1,017
Punkte Reaktionen
985
Punkte
113
Ort
Absurdistan
Arbeitgeber
Zahlt meine Brötchen!
Einsatzstelle
Am liebsten im Urlaub
Beruf
Gleisgeflechtsdirigent
Und trotzdem sind wir weitestgehend von schweren Anschlägen verschont.

Bis jetzt! :31: Ich hoffe das diese kurze Antwort nur meinem Pessimismus entspringt und niemals bestätigt wird.
Aber vor vier Wochen (vor Würzburg und Ansbach) hättest Du bestimmt auch noch wesentlich optimistischer und weniger zweifelnd geschrieben. Bei vielen Leuten trübt sich die rosarote Brille spätestens seit diesen dunkelroten Tagen massiv ein.

GSIIDR
 

Dachauer

Hauptassistent
Registriert
22. Oktober 2013
Beiträge
260
Punkte Reaktionen
167
Punkte
43
Arbeitgeber
DB
Einsatzstelle
München
Beruf
Lokführer
Anders gefragt, in welchen anderen Ländern kannst du als Flüchtling/Ausländer so gut leben wie hier?
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Registriert
10. Mai 2008
Beiträge
8,352
Punkte Reaktionen
18,429
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
Auch vor vier Wochen hätte ich genau so geschrieben. Ich glaube einfach nicht daran, dass wir auf einer Insel der Seeligen leben. Gegen solche Attacken gibt es keinen Schutz, keine Sicherheit, genau so wenig wie gegen Amokläufe oder schlafende LKW-Fahrer. Da helfen keine flächendeckende Video-Überwachung, keine Vorratsdatenspeicherung und auch nicht der x-te Ruf zum Verbot von "Killer-Spielen".

Wir müssten unsere Freiheiten aufgeben. Einen Polizeistaat entwickeln, hermetisch von der Außenwelt abgeschnitten, mit einer Totalüberwachung. Aber wäre das eine erstrebenswerte Sicherheit? Würde sich da nicht sofort die Frage stellen: Wer beschützt uns vor den Beschützern?


Gruß

A.
 

Dachauer

Hauptassistent
Registriert
22. Oktober 2013
Beiträge
260
Punkte Reaktionen
167
Punkte
43
Arbeitgeber
DB
Einsatzstelle
München
Beruf
Lokführer
Interessante Antwort auf meine Frage :105:
[DOUBLEPOST=1469729699][/DOUBLEPOST]Wir müssen nicht noch viel mehr im Staat kontrollieren sondern unser Land vor fremden schützen,
-wer sich nicht benimmt fliegt raus und das nicht erstnach ner schweren KV o.ä
- keinen mehr rein lassen , denn man muss erst mit denen vernünftig fertig werden die hier sind
- vernünftige Gesetze und diese auch anwenden
Wenn man das nur halbwegs anwendet sind wir schon auf dem richtigen Weg.
 


Oben