Flüchtlinge in Deutschland

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Ein failed state braucht dann keine Koalition mehr, sondern nur noch einen starken Mann.
 

Simulant

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
2,158
Punkte Reaktionen
3,053
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
...und da erklärte ein Lehrer in Ostdeutschland seinen Schülern: "Wenn die Syrer genug Geld haben, wieso setzen die sich nicht einfach in ein Flugzeug?"
Er bekam von mir den Auftrag, mal seinen Lehrer zu befragen warum er zu DDR-Zeiten nicht einfach in den Zug nach Westen gestiegen ist.
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
War bestimmt ein Staatsbürgerkundelehrer ! Was sollte man mit so einem im Westen anfangen , etwa umschulen zum Religionslehrer ?
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,467
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Man kann das auch anders sehen.
Da zeigt ein deutscher Militärangehöriger dem deutschen Staat seine Unfähigkeit auf, in dem er mühelos als Flüchtling registriert wird.
Und dabei auch noch den laxen Umgang mit erkennungsdienstlichen Daten.
Stimmt....so kann man das auch sehen!!!

Darüber wird lang und breit berichtet.

Das eine größere Anzahl von Flüchtlingen mehrere Identitäten sich zugelegt haben und demzufolge mehrfach kassieren, die Behörden auch nicht die zu unrecht gezahlten Gelder zurückfordern oder zurückholen, darüber wird fast gar nicht berichtet.
Mit einem Deutschen, der zu unrecht Gelder bezogen hat, wird nicht so zaghaft umgegangen.

Ich will damit nur sagen, daß Gerechtigkeit für ALLE gilt !!!
 

Vegetarier

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Mai 2009
Beiträge
1,663
Punkte Reaktionen
1,707
Punkte
113
Ort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier
Ich will damit nur sagen, daß Gerechtigkeit für ALLE gilt !!!
Da wäre ich aber vorsichtig. Wenn alle, die mehr wie einmal Begrüßungsgeld abgeholt haben, 24 Stunden schreien müßten, würde es laut in Deutschland.
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
So billig wir man nie wieder ein ganzes Volk kaufen können ...
 

Vegetarier

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Mai 2009
Beiträge
1,663
Punkte Reaktionen
1,707
Punkte
113
Ort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier

Gerd Belo

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
5,511
Punkte Reaktionen
5,034
Punkte
113
Ort
Berlin-Treptow
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
[OT]
pro Tag, pro Stunde?
Pro Kopf.
Du weißt, was das "Begrüßungsgeld" war? Seinerzeit saß Schäuble noch nicht im Rollstuhl und für die Finanzen war der Bayern-Theo mit den Augenbrauen zuständig.....[/OT]
 

liebe70

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
27. Februar 2008
Beiträge
5,863
Punkte Reaktionen
5,370
Punkte
113
Ort
Berlin
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Pro Kopf.
Du weißt, was das "Begrüßungsgeld" war?
Auch da haben viele DDR-Bürger genau das getan, was sie jetzt den aktuellen Flüchtlingen vorwerfen. Nämlich abkassiert zu haben, doppelt, dreifach mehrfach. Erst im Westen, dann in Westberlin - und etliche nochmals in Bayern.
Und alle Westbehörden haben brav gelöhnt, auch mehrfach und auch aus dem gleichen Grund wie heute: Kein Personal und überrascht vom Ansturm der Massen.

Was viele ignorieren ist, dass sich Geschichte wiederholt. Früher oder später.
 

Ersatzrad

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
28. Mai 2015
Beiträge
718
Punkte Reaktionen
899
Punkte
93
Ort
Berlin
Arbeitgeber
LTE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Verwalter des Chaos
pro Tag, pro Stunde? :) Schäuble hätte sicherlich ein Problem mit dem plötzlich vorhandenem Geld umzugehen.

Also ich meine das Begrüßungsgeld für DDR Bürger, und da hat @Knallkopf Recht! Maximal die Nordkoreaner können billiger werden...

Die 100DM waren übrigens auch eine Wirtschaftssubvention :005:
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,467
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Da wäre ich aber vorsichtig. Wenn alle, die mehr wie einmal Begrüßungsgeld abgeholt haben, 24 Stunden schreien müßten, würde es laut in Deutschland.
Nicht pauschalisieren.....ich kenne nur 1 Menschen, der es doppelt abgeholt hat.
Ich habe es gar nicht abgeholt.....ob ich es jetzt noch kriege??:021::024::005:
[doublepost=1494343855][/doublepost]
Auch da haben viele DDR-Bürger genau das getan, was sie jetzt den aktuellen Flüchtlingen vorwerfen. Nämlich abkassiert zu haben, doppelt, dreifach mehrfach. Erst im Westen, dann in Westberlin - und etliche nochmals in Bayern.
Und alle Westbehörden haben brav gelöhnt, auch mehrfach und auch aus dem gleichen Grund wie heute: Kein Personal und überrascht vom Ansturm der Massen.

Was viele ignorieren ist, dass sich Geschichte wiederholt. Früher oder später.
Wußte gar nicht, daß die Flüchtlinge mit 1 oder 2x 50€ auskommen müssen,echt???
 

liebe70

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
27. Februar 2008
Beiträge
5,863
Punkte Reaktionen
5,370
Punkte
113
Ort
Berlin
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Wußte gar nicht, daß die Flüchtlinge mit 1 oder 2x 50€ auskommen müssen,echt???
Du verstehst schon ganz genau was ich meine. Nur um das nicht zuzugeben, versuchst Du es ins Lächerliche zu ziehen. Armselig sowas.
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,467
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Du verstehst schon ganz genau was ich meine. Nur um das nicht zuzugeben, versuchst Du es ins Lächerliche zu ziehen. Armselig sowas.
Stimmt, armselig ist das, wie Du pauschalisierst!!!

Überall ist Licht und Schatten. Aber DDR-Bürger mit Flüchtlingen zu vergleichen, finde ich nicht in Ordnung!
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Das eine größere Anzahl von Flüchtlingen mehrere Identitäten sich zugelegt haben und demzufolge mehrfach kassieren, die Behörden auch nicht die zu unrecht gezahlten Gelder zurückfordern oder zurückholen, darüber wird fast gar nicht berichtet.
Mit einem Deutschen, der zu unrecht Gelder bezogen hat, wird nicht so zaghaft umgegangen.
Ach, im Vergleich zu den Kosten, die für die restliche Lebenszeit + Familiennachzug + Karnickel anfallen, denn noch unfähiger als bei der Registrierung ist die BRD bei der Rückführung, ist das Pillepalle.
Und beim deutschen Zahlvieh ist noch viel zu holen, kann man noch ordentlich an den Sozialbeiträgen rumdoktorn, die GEZAPO-Gebühr hoch, die Mwst. hoch, die Energiesteuer, der Flüchtlings-Soli, da ist nach den Wahlen der Fantasie und Respektlosigkeiten keine Grenzen gesetzt.
 

Vegetarier

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Mai 2009
Beiträge
1,663
Punkte Reaktionen
1,707
Punkte
113
Ort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier

Ersatzrad

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
28. Mai 2015
Beiträge
718
Punkte Reaktionen
899
Punkte
93
Ort
Berlin
Arbeitgeber
LTE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Verwalter des Chaos
Stimmt, armselig ist das, wie Du pauschalisierst!!!

Überall ist Licht und Schatten. Aber DDR-Bürger mit Flüchtlingen zu vergleichen, finde ich nicht in Ordnung!

Waren im übrigen auch Wirtschaftsflüchtlinge.... nur mal am Rande!

Weiterhin hat das den alten Bundesbürgern ne haufen Geld gekostet und ich bezweifel es stark das sie sich gefreut haben diese Milliarden zu berappen....
 

Tastendrücker

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
19. September 2013
Beiträge
1,024
Punkte Reaktionen
3,114
Punkte
113
Ort
Bodenfelde
Arbeitgeber
DB Netze
Einsatzstelle
Nl Nord
Spezialrang
BF-Unterstützer
Beruf
Fdl, das Ende der Nahrungskette!
Hatten wir schon mal vor vielen Jahrzehnten. Man nannte es damals "Herrenrasse"
Nichts gelernt?

Doch! Damals sollte die ganze Welt am deutschen Wesen genesen, heute wären wir nur gerne weiterhin die Herren im eigenen Land.
Selbst entscheiden, wer rein darf, und zu welchen Bedingungen, und wann er wieder zu gehen hat, ein schöner Traum.....
Der Vergleich ist einfach nur lächerlich, langsam wäre fast ein Vergleich mit den damals besetzten Staaten möglich, da wurden auch die, die schon länger da lebten, ausgenutzt!
Die paar Prozent wirkliche Flüchtlinge wären kein Problem für uns, aber den Rest empfinde ich als lästig!
Nix gegen Gold, aber kein Geschenktes!


Der Tastendrücker
smilie_pc_014.gif
 

Vegetarier

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Mai 2009
Beiträge
1,663
Punkte Reaktionen
1,707
Punkte
113
Ort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier
Wußte gar nicht, daß die Flüchtlinge mit 1 oder 2x 50€ auskommen müssen,echt???
Darum ging es nicht.
[doublepost=1494600099][/doublepost]
Waren im übrigen auch Wirtschaftsflüchtlinge.... nur mal am Rande!

Weiterhin hat das den alten Bundesbürgern ne haufen Geld gekostet und ich bezweifel es stark das sie sich gefreut haben diese Milliarden zu berappen....
Zur Erinnerung: Hat mit mehr als 100 Milliarden begonnen und soll heute noch nicht viel weniger geworden sein.
 


Oben