National HSB - Rückkehr der V 100 (BR 199) vor den Pz im Harz

Die HSB zieht aus zweierlei Gründen die Reißleine und dünnt selbst den Brockenverkehr aus. Wegen Personalsorgen und Tfz- Problemen kommen zudem vermehrt die "Harzkamele" vor Pz zum Einsatz!

https://www.volksstimme.de/lokal/wernigerode/schmalspurbahn-harzattraktion-geht-puste-aus

SCHMALSPURBAHN
Harzattraktion geht Puste aus


Die HSB kämpfen mit Personalproblemen und technischen Schwierigkeiten. Die Folge: Dieselloks ziehen die Züge zum Brocken.

Die offizielle Seite dazu:
https://www.hsb-wr.de/news/news-det...-bei-den-harzer-schmalspurbahnen-ab-27-april/
SOMMERFAHRPLAN GILT BEI DEN HARZER SCHMALSPURBAHNEN AB 27. APRIL
Donnerstag 21.03.2019
Teilweise Einschränkungen und bereits ab 6. April auch Dieselloks im Einsatz

Gut zu hören,dass zumindest das Lohnnieveau der Personale angehoben wird, auch wenn ich denke, dass "marktübliche Löhne" im unteren Lohnsegment anzusiedeln ist!

MfG
maschwa
 
Was man zu DR- Zeiten nicht geschafft hat scheint nun die HSB zu schaffen:


Liebe Gäste,
wir bitten etwaige Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!
11. Mai --- Änderung Fahrzeugeinsatz

Es ergeben sich folgende Änderungen im Fahrzeugeinsatz:
8920 Nordhausen Nord – Drei Annen Hohne Diesellok statt Dampflok
8903 Drei Annen Hohne – Eisfelder Talmühle Diesellok statt Dampflok
8904 Eisfelder Talmühle – Wernigerode Diesellok statt Dampflok
13. - 16. Mai --- Änderung Fahrzeugeinsatz
Es ergeben sich folgende Änderungen im Fahrzeugeinsatz:
8903 Wernigerode - Drei Annen Hohne Diesellok statt Dampflok
8920 Drei Annen Hohne – Brocken Diesellok statt Dampflok
8929 Brocken – Drei Annen Hohne Diesellok statt Dampflok
8904 Drei Annen Hohne – Wernigerode Diesellok statt Dampflok

Gerade der Nordhäuser sollte eigentlich wegen der touristischen Wirksamkeit bei Dampf bleiben. Scheinbar überholt die Zeit dieses Ansinnen!

MfG
maschwa
 
Aber wer will heutzutage noch als Heizer arbeiten? Das ist körperlich schwere Arbeit und es ist ein Unterschied ob das jemand als Hobby macht wenn er alle paar Wochen bei einem Museumsverein als Heizer tätig ist oder ob man das täglich macht und damit seine Brötchen verdienen muß. Ich sehe da langfristig eher schwarz für solch einen Betrieb.
 
Aber wer will heutzutage noch als Heizer arbeiten? Das ist körperlich schwere Arbeit und es ist ein Unterschied ob das jemand als Hobby macht wenn er alle paar Wochen bei einem Museumsverein als Heizer tätig ist oder ob man das täglich macht und damit seine Brötchen verdienen muß. Ich sehe da langfristig eher schwarz für solch einen Betrieb.

Ist eine Frage der Ansprüche! Eigentlich ist Heizer eine "Hilfsarbeit" oder "Anlerntätigkeit". Zumindest war das früher so. Und die ist nun mal noch schlechter bezahlt als ohnehin die Tf, die die gesamte Verantwortung haben. Und hier haben wir gesellschaftlich ohnehin ein Problem. Im Billiglohnsektor "Anlerntätigkeit" reicht das Geld nicht zum Leben, alle sind zu ihrer eigenen Meinung nach zu "höherem berufen".... Wer soll solche Arbeiten denn machen?

Übrigens stand nirgends, dass es das fehlende Personal war. Es kann auch Fahrzeugmangel sein, denn die HSB ist enorm zusammengespart und hat einen hohen Schadstand, da gerade so viel Tfz betriebsfähig vorgehalten werden, wie gebraucht werden. Auch die Werkstattbesetzung ist ein Problem... Vielleicht nur ein Lagerschaden und die Werkstatt hat erst Montag wieder Kapazitäten?! Der Möglichkeiten gibt es viele, das Ergebnis ist das Selbe! Wobei ich bei der Personalproblematik skeptisch bin, denn zumindest früher mussten auch die 199'er wegen der Sicht mit zwei Personalen besetzt sein. Vielleicht regelt man sowas heute über Zub als Tfz- Begleiter?!

MfG
maschwa
 
Zumindest haben sie vor einigen Monaten Heizer gesucht, sogar über eine private Arbeitsvermittlung.
 
Gerade im neuen Bahnreport gelesen.
Es fehlt von Allen etwas. Zu wenig Geld im Unternehmen, zu wenig Fachpersonal durch zu geringes Gehalt ( für die Neuen ), längere Wartezeit für fehlende Ersatzteile für die Dampfloks, stagnierende Einnahmen und zu hohe Altersstruktur kommt auch noch dazu.

Sonntägliche Grüße
 
Naja es war und ist schon immer das Problem gewesen, die DL zu unterhalten. Jetzt hat man ja um Kosten zu sparen das Ziel eine eigene Werkstatt zu erreichten und diese sogar "durchsichtig". Und in Zeiten geringer Auslastung ist es normal diese Loks zu schonen. Also fährt von von WR nach Schierke halt mit den Diesel, dass ist preiswerter !
Das wird alles wieder wenn Corona nicht mehr das NonPlusultra ist.
Mir isses egal ob die Preise auch angepasst werden. Es ist und bleibt eine tolle Bahn !
 
Der derzeitige Einsatz ist coronabedingter Ersatzverkehr für den VT- Ersatzverkehr. Durch die Loockdownbeschränkungen war der Verkehr zusammengestrichen und auf VT umgestellt, was von Himmelfahrt bis Pfingsten wohl aber durch die Lockerungen eventuell zu kapazitätsengpässen führen könnte. Deswegen entschied man sich statt VT 199 mit Wagenzügen fahren zu lassen. Das hat nichts mit den Problemen von 2019 zu tun.

Übrigens sollte die gläserne Werkstatt fertig sein....

MfG maschwa
 


Oben