Job-Ticket M Antrag ausfüllen

Sebaldsbrück

Neuling
Registriert
10. April 2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
Bremen
Am 01.06 beginnt mein Quereinstieg zum Wagenmeister bei der Cargo AG. Ich fülle gerade ein paar Unterlagen für den Arbeitsvertrag aus.
Ich habe eine Frage bezüglich des Antrages zum Jobticket M.

Ich wohne in Bremen Sebaldsbrück und auch der Einsatzort ist in Bremen, Mählandsweg 111. Das ist ein Güterbahnhof in Bremen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln habe ich folgende Möglichkeiten:

Mit der RS1 von der NordWestBahn von Bf Sebaldsbrück zum Bf Walle. Das sind 2 Haltestellen, ca. 10 Minuten. Da aber die RS1 nicht zur DB gehört, kann ich das Jobticket M hier nicht nutzen

Eine andere Möglichkeit wäre mit der Straßenbahn Linie 2 oder 10. Die Straßenbahn gehört zur BSAG. Ich weiß nicht ob das Jobticket M hier gültig ist.
Falls ich das Jobticket M hier nutzen kann, soll ich dann das Feld DB Omnibus ausfüllen?
 

Anhänge

  • ticket.jpg
    ticket.jpg
    107.8 KB · Aufrufe: 11

Gerd Belo

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
5,621
Punkte Reaktionen
5,185
Punkte
113
Ort
Berlin-Treptow
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
Jobticket gibt es nur für DB-Unternehmen. Die Straßenbahn in Bremen dürfte nicht dazu gehören. Damit ist für dich das Jobticket nicht nutzbar. Bliebe die Frage, ob es regional einen Zuschuss für eine Monats-/Jahreskarte gibt, das kann dir nur die zuständige Personalstelle sagen.
 

Sebaldsbrück

Neuling
Registriert
10. April 2022
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
Bremen
Ich habe einen Antrag für das "Jobticket M" und für "Fahrvergünstigung der Deutschen Bahn".

Bei dem Antrag "Fahrvergünstigung der Deutschen Bahn" habe ich die Möglichkeit auf alle Leistungen zur Fahrvergünstigung zu verzicheten.
Da ich Single bin und das Jobticket M nicht für meien Arbeitsweg nutzen kann, überlege ich ob ich auf die Fahrvergünstigung verzichten soll.

Was würden mich die Fahrvergünstigungen kosten? Im Antrag steht nur das für die Fahrvergünstigungen ein Administrationsentgelt von meinen Nettobezügen einbehalten wird.
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,081
Punkte Reaktionen
1,291
Punkte
113
Beruf
-
Das Admin-Entgelt dürften 8€ im Jahr sein. Wenn du Freifahrten nutzen möchtest, ist es keine gute Idee, auf Fahrvergünstigungen zu verzichten...
 

Lonestarr

Sekretär
BF Unterstützer
Registriert
19. Juni 2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
1,189
Punkte
93
Ort
Hartha
Arbeitgeber
DB Netz
Einsatzstelle
Südosten
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mausbediener
Jobticket gibt es nur für DB-Unternehmen.
Das kann so absolut gesehen nicht stimmen. Ein Kollege von mir fährt auf Jobticket mit der Mitteldeutschen Regiobahn, die ansonsten keine DB- Fahrvergünstigungen anerkennt. Frag mich aber nicht nach Details, da ich selber wohnortbedingt kein Jobticket nutzen kann. In einer Rundmail zu diesem Thema wurde folgender Pfad im Personalportal (https://personalportal.intranet.deutschebahn.com) angegeben: Leistungen > DB-Vorteile > Fahrvergünstigungen > Jobticket ???. (??? = Platzhalter für den betreffenden Verkehrsverbund). Alternativ die Telefonnummern 069 265 1083 oder Mail personal-direkt@deutschebahn.com .

Gruß Thomas
 

BR403

Obersekretär
Registriert
5. April 2009
Beiträge
1,398
Punkte Reaktionen
992
Punkte
113
Arbeitgeber
DB Fernverkehr
Einsatzstelle
Dortmund
Beruf
Lokführer
Es gibt übrigens auch das SPNV-Jobticket, wenn man nicht mit Zügen der DB fahren kann. Da gibt es dann vom AG einen Zuschuss.

Ich würde dir aber auch raten, dich an den DB Personalservice zu wenden. Die sind dafür zuständig und kennen sich damit gut aus.
 
  • Like
Reaktionen: VTG
Oben