Lokführermangel beheben leicht gemacht

sexus

Unterassistent
Registriert
1. November 2013
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
71
Punkte
18
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Stuttgart

Ich wünsche mir durchaus Nachwuchs, nur bitte nicht in einer derartigen Masse dass die Weltbevölkerung weiter wächst. Wo soll weiteres Bevölkerungswachstum hinführen?

20 Milliarden Menschen und Armut und Umweltprobleme für alle?
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,468
Punkte Reaktionen
3,628
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Gab es sowas in ähnlicher Form nicht schon mal in den 90iger Jahren? Nannte sich das nicht Ortszuschlag ( oder so ähnlich ), der dann bei Beginn der Zusammenlegung von DR und DB abgeschmolzen wurde ?

erinnernd
Der Waschbär
Stimmt.
Gab es bei der Deutschen Bundesbahn und hieß Sozialzuschlag und gab es für Verheiratete und dann nochmal pro Kind bis zum 18. Lebensjahr. Genaue Beträge weiß ich aber nicht mehr.
Es soll diese Zuschläge deshalb gegeben haben, damit beim Netto Lokführer egal ob Arbeitnehmer, Angestellter oder Beamter in etwa gleich lagen.
Heute ist das ja anders........
 

Maschinist

Administrator
Teammitglied
Registriert
15. August 2006
Beiträge
5,461
Punkte Reaktionen
1,027
Punkte
113
Ort
Falkenberg/Elster
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
Halle(Saale)
Spezialrang
Querkopf
Spezialrang 2
Querkopf
Beruf
Lokführer
Um hier mal kurz klar zu stellen:
Es wird hier niemand gezwungen Beiträge im BF zu lesen welche nicht genehm sind.
Es steht jedem frei das BF zu nutzen oder zu verlassen.
Wenn es hier einen User gibt der die These in den Raum stellt das einige Beiträge von normal denkenden Usern nicht verstanden würden,
dann bin ja wohl auch ich gemeint? Ich denke aber wohl, Beiträge jeder Art richtig werten zu können.
So viel zum Thema: Worte im Munde umdrehen.:68:

Ich bin eigentlich bemüht jedem seine Meinung zu lassen, sofern diese mit geltendem Recht vereinbar ist.
Fakt ist aber: Das BF wird durch Menschen zu dem was es ist und damit stehen Menschenrechte und Menschenwürde auch auf der Agenda des BF.

Reißt Euch also alle etwas am Riemen und unterlasst persönliche Anfeindungen.
Ich habe eigentlich keine Lust die Moderatorenkeule zu schwingen aber ich habe auch keine Angst davor.

Ich hoffe, meine Worte wurden verstanden.
In diesem Sinne: auf eine weitere gute Zusammenarbeit.
 

Sven

Sekretär
Registriert
22. Februar 2008
Beiträge
942
Punkte Reaktionen
728
Punkte
93
Ort
Hamburg
Arbeitgeber
DB Highspeed
Einsatzstelle
Hamburg Eidelstedt
Beruf
Betriebsdisponent
Lokfürer Mangel zurück zum Thema, meine Tochter 16 noch sucht Händeringend ein EVU die Sie Ausbildet. Hamburg S-Bahn Absage, DB Fern Absage. Nordbahn warten wir noch.
 

Einmannbetrieb

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
15. Mai 2008
Beiträge
1,772
Punkte Reaktionen
2,016
Punkte
113
Arbeitgeber
SBB Cargo Deutschland
Einsatzstelle
Fulda
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Leiter Lokpersonal
Wenn sie nicht örtlich während der Ausbildung gebunden ist, könnte ich mal bei uns nachfragen. Wobei ich meine, daß die Plätze für dieses Jahr alle voll sind. Ausbildung wäre in Köln oder Mannheim, Einsatz später auch in unserer neuen Einsatzstelle Hamburg möglich.

Mike
 

Stier

Assistent
Registriert
11. März 2009
Beiträge
102
Punkte Reaktionen
50
Punkte
28
Ort
Niederlausitz
Arbeitgeber
Privatbahn
Einsatzstelle
NordSüdOstWest
Beruf
Tf
Für Hamburg gibt es noch die HSL Akademie. Die sitzen in der Spaldingstrasse.
 

Waschbaer

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
13. Juli 2007
Beiträge
1,573
Punkte Reaktionen
961
Punkte
113
Ort
67227 Frankenthal (Pfalz)
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
la ville de Quadrate
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
überwachter Lokführer
DB Cargo in Maschen mal probiert ?
 

Simulant

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
2,160
Punkte Reaktionen
3,054
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
Ich wiederhole meine Empfehlung, zunächst eine gewerblich-technische Ausbildung ins Auge zu fassen, und danach eine Funktionsausbildung zu machen. So hat man im Falle einer Betriebsuntauglichkeit die Möglichkeit woanders Fuß zu fassen. Mit einer EiB-Ausbildung wird das etwas eng.
 
  • Like
Reaktionen: VTG

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Das ist natürlich sehr ratsam , denn nach einer erfolgreichen Dachdeckerlehre und anschließenden Eisenbahnumschulung und folgenden 30 Schichtjahren samt kaputten Knochen , man dann noch übers Dach springt , wie ein junger Hase !
 

Simulant

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
2,160
Punkte Reaktionen
3,054
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
Welche Alternativen abseits der Eisenbahn hat man denn als gelernter EiB?
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Ich wiederhole meine Empfehlung, zunächst eine gewerblich-technische Ausbildung ins Auge zu fassen, und danach eine Funktionsausbildung zu machen. So hat man im Falle einer Betriebsuntauglichkeit die Möglichkeit woanders Fuß zu fassen. Mit einer EiB-Ausbildung wird das etwas eng.
Die gewerblich-technische Ausbildung muss aber bei der Bahn verwertbar sein und die Bahn verpflichtet sein, einen später dann zu beschäftigen. Weil in der freien Industrie wartet kein Schwanz auf einen, der jahrelang fachfremd auf nem Führerstand rumgejuckelt ist und dann vom Gesundheitsservice abserviert worden ist.
Und wer ne gefragte gewerblich-technische Ausbildung hat und bereit ist, dort ebenfalls Schichtdienst auszüben, hat selbst in KMUs mehr Geld und nen geregelteren Arbeitsalltag als als Kutscher. Also bleibt das Hauptklientel für Lokführer weiter EiBs, Arbeitslose, ausgeschiedene Soldaten, und die, die in den anderen Armutsbranchen ihren Dienst etwas über Mindestlohn verrichten wie Pflege, Logistik oder andere toll vergütete Dienstleistungen.
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Keine Angst , es werden noch genug gute Leute zu den Bahnen kommen ! Schaut euch nur um , welche Branchen richtig viel Personal abbauen wollen , in den nächsten Jahren ! Und da sind bestimmt sehr viele gute Leute dabei , im den mittleren Lebensjahren , die Familie zu ernähren und Häusel zu bezahlen haben . Für die sind Bahnberufe immer noch Alternativen , wenn gleich auch mit finanziellen Verlusten verbunden .
Vielleicht werden in den nächsten Jahren mal mehr Abiturientn , Studierte, Ingenieure etc. zum Eisenbahner umgeschult als Bäcker , Banker , Fliesenleger ...
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Mal wieder ausgrab , weil wir dieser Tage erst da Thema in Kollegenkreis hatten . Was ist eigentlich aus den Spaniern geworden , die hier in Deutschland zum Tf. ausgebildet werden sollten ? Hatten 7 haben sie es geschafft , sind sie geblieben , eingelebt etc. ?
Jahre früher gab es ja schon die Opelaner , und aktuell sollen ja gerade Piloten umschulen
 

Waschbaer

Hauptsekretär
BF Unterstützer
Registriert
13. Juli 2007
Beiträge
1,573
Punkte Reaktionen
961
Punkte
113
Ort
67227 Frankenthal (Pfalz)
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
la ville de Quadrate
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
überwachter Lokführer
Bei mir ist letztens einer Streckenkenntnis mit gefahren. Allerdings lebte der schon 15 Jahre in Deutschland. Gehörte aber einer Gruppe spanischer Seiteneinsteiger an, und hatte die Ausbildung geschafft.
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Lokführer für den Konzern und auch für die Bunten zu bekommen, ist nicht mehr das Problem dank dem in vielen Teilen ruinierten Arbeitsmarkt, den minimal nötigen technischen Kenntnissen und angepasste Ausbildungen auf Auswendiglern-Drill.
Wohl aber fähiges Werkstattpersonal dank Entfremdung der Bahn-Gehaltstabellen vom MINT-Arbeitsmarkt. Der Fernverkehr muss schon 2 Eingruppierungen drüber gehen, um noch einigermaßen technisch versiertes und zuverlässiges Humanmaterial für das Instandsetzen und Warten seiner weißen Tröge zu bekommen.
 
  • Like
Reaktionen: VTG


Oben