Neues von der S Bahn München

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
S-Bahn Verlängerungen in Planung :

Konkret geht es um Verlängerungen der bestehenden S-Bahn-Linien über die aktuellen Endstationen hinaus. "Bahnknoten-Konzept" heißt das Stichwort.(...)
Die heutige S4, die in Ebersberg endet, könnte demnach über Steinhöring und Forsting nach Wasserburg verlängert werden.
Die jetzige S6 wiederum könnte über Grafing-Bahnhof hinaus nach Rosenheim verlängert werden und dabei zusätzlich in Aßling, Ostermünchen und Großkarolinenfeld Halt machen.
Ob und vor allem wann es zu diesen Erweiterungen kommt, steht heute zwar noch nicht fest. Fakt ist aber, dass die BEG entsprechende Szenarien prüft. "Damit soll der Bevölkerungsentwicklung und dem sich daraus resultierenden Mobilitätsbedürfnis in der Metropolregion München Rechnung getragen werden"

->
http://www.pnp.de/mobile/?cid=2279628
 

Lady Coradia

Assistent
Registriert
2. August 2016
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
233
Punkte
43
Arbeitgeber
DB Regio
Einsatzstelle
Bayern
Beruf
Streckenlokomotivführerin
Soso... Personalmangel hat sich scheinbar erhöht... 114 Tf werden gesucht!

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/imagekampagne-bahn-wirbt-um-neue-mitarbeiter-1.3238674

90 davon sollen als Quereinsteiger und der Rest Azubis. Ob das funktioniert wage ich zu bezweifeln, da in München nach wie vor Wohnungsknappheit besteht (bzw. man sich das als Ottonormalmensch nicht leisten kann) und in dem Job pendeln meist nicht möglich ist. Zudem man scheinbar mehr nach den persönlichen als den fachlichen Kriterien entscheidet, wird sich dieses Problem auch nie in den Griff bekommen lassen.
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Die meisten oder fast alle werden wohl schon vorher dort gewohnt haben. Kein Mensch, der noch alle Latten am Zaun hat, wird in den Münchener Großraum ziehen, um als Azubi oder Quereinsteiger Tf zu werden und vor allem, dort zu bleiben nach der Ausbildung.
Selbst alte tarifliche Hasen in der Endstufe von Lf 5, quitieren bei einer Zwangsversetzung nach München die DB-Mitgliedschaft. Da kann die DB in München bald aus dem Obdachlosenheim rekrutieren.
 

ex-schwellenleger

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
4. März 2008
Beiträge
1,416
Punkte Reaktionen
1,584
Punkte
113
Ort
Niederrhein
Arbeitgeber
kein Bahner mehr - Vater Staat
Einsatzstelle
NRW
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Schnüffler
Treibrad - Da kann die DB in München bald aus dem Obdachlosenheim rekrutieren.

Moin,

aber, aber, .......... ein TOP-AG wird seinen Mitarbeitern doch wohl subventionierten Wohnraum in unmittelbarer Nachbarschaft zum Dienstort anbieten können?

Oder wo kommen jetzt die aus dem ehemaligen Nachtverkehr existierenden Liegewagen hin?
:004::010::021::024:

Aber mal im Ernst. Die Lage in München ist doch wohl schon länger so und da könnte es doch ein Pfand bei der Personalgewinnung des AG's sein, wenn er preiswerten Wohnraum anbieten könnte. Warum macht der das nicht (ob Bestand kaufen oder selbst bauen - einmal investieren und immer profitieren), oder hat noch niemand darüber nachgedacht?
 

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
... die werden das Modell Stuttgart anwenden ...

Ausschreibung "Donau-Isar-Express" und "Fugger-Express" wird einfach absichtlich verloren
voila
Personal genug für S-Bahn vorhanden weil viele dort im Umland langlebig schon wohnen und vom Raum Augsburg und Landshut bist auch pendelbar nach München ... für viele besser wie heilige DB verlassen oder weiter wegziehen
 

Gerd Belo

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
5,534
Punkte Reaktionen
5,073
Punkte
113
Ort
Berlin-Treptow
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
......wenn er preiswerten Wohnraum anbieten könnte. Warum macht der das nicht (ob Bestand kaufen oder selbst bauen - einmal investieren und immer profitieren), oder hat noch niemand darüber nachgedacht?
Nachdenken???? :024:

Sind doch in den letzten Jahren die ganzen Bahnwohnungen erfolgreich abgestoßen worden......
 

Etzel71

Frischling
Registriert
1. Januar 2008
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
34
Punkte
13
Ort
Seddin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Seddin
Beruf
Triebfahrzeugführer
Stimmt @FBZugBus, das Modell Stuttgart hat durch eine kleine Unaufmerksamkeit (Ausschreibungsfehler) von DB Regio AG im Management sich sehr gut bewährt, den Personalmangel bei der S-Bahn Stuttgart durch den Wegfall von Zugleistungen und Übergabe an die Bewerber, sehr gut zu kompensieren. Gerade die dienstälteren Kollegen werden in den sauren Apfel beißen, wenn nicht zur Konkurrenz, dann zur S-Bahn Stuttgart zu gehen.

Und da Bayern in den Ausschreibungen von Baden Württemberg folgen, kann schon jeder hier sich die Folgen ausmalen. Wenn DB Regio Bayern wegen eines "Fehlers" oder eines anderen "Grundes" die Ausschreibungen verlieren würde, wären doch die gesuchte Anzahl der DB-Mitarbeiter sofort zur Verfügung. Und da die DB sozial denkt, wäre doch ein Wechsel zur S eine gute Alternative. Ein anderes Angebot ist leider durch die Umstrukturierungen ... usw. nicht verfügbar

Und schwups sind da wieder Personal von 114+ zur Verfügung
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Nachdenken???? :024:

Sind doch in den letzten Jahren die ganzen Bahnwohnungen erfolgreich abgestoßen worden......
Eigentum ist ja bei der DB (4.0 ) AG eh schon seit Jahren unsexy. Alles verhökern, zurückmieten und irgendwann Konkurs anmelden.
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Registriert
10. Mai 2008
Beiträge
8,352
Punkte Reaktionen
18,429
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
[OT]Verkaufen und zurückmieten ist billiger. Einfache Rechnung als Beispiel:

1 Bürogebäude ist wert 20 Mio Euro, kostet im Jahr in der Unterhaltung 100.000 €. Verkauft man das Bürogebäude für 10 Mio und mietet es für 250.000/Jahr auf 25 Jahre an, kommen auf der Habenseite 10 Mio + (Ersparnis an Unterhaltskosten 100.000/Jahr x 25) = 12,5 Mio.

Auf der Ausgabenseite stehen 250.000/Jahr als Miete. In 25 Jahre würde man also 6,25 Mio Miete zahlen. Natürlich ist niemand so dumm und mietet ein Bürogebäude auf 25 Jahre. Nach 10 Jahre kündigt man den Vertrag. Ersparnis 15 x 250.000 = 3.750.000. Zusammen 16,25 Mio Euro auf der Habenseite. Auf der Ausgabenseite dagegen 2,5 Mio, ergibt einen Reingewinn von 13.750.000 €.

Mit diesem Geld kauft man nun das Bürogebäude zurück, ergibt einen Gewinn von 6.250.000 € (man erinnere sich, das Gebäude war 20 Mio wert).

Und damit haben wir ein Bürogebäude im Wert von 20 Millionen geschenkt bekommen![/OT]


Gruß

A.
 

Gerd Belo

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
5,534
Punkte Reaktionen
5,073
Punkte
113
Ort
Berlin-Treptow
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
Ach, ASS, an dir ist ein Milchmädchen verloren gegangen..... :003:

Das Traurige daran ist, dass WIRKLICH so gerechnet wird.....
 

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
: )
Milchmädchen Rechnung



heute reingeklingelt in der DB Regio App Newsletter :

->

" Herzlich Willkommen bei der S-Bahn München "
im November 2016 haben 15 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Arbeitsverhältnis mit dem Qualifikationsziel Triebfahrzeugführer begonnen. Ebenso unterstützt uns ein Kollege der S-Bahn Berlin im Triebfahrzeugführerbereich.
Wir begrüßen auch unsere neuen Mitarbeiter in der Werkstatt Steinhausen.

Ein herzliches Willkommen für unsere neue Leiterin Marketing, Vertrieb und Kundeninformation Dr. Angela Poppitz sowie unserem neuen Praktikant.
 

SSH-Eib09

Hauptassistent
Registriert
30. Mai 2009
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
264
Punkte
63
Arbeitgeber
DB
Einsatzstelle
Regio
Beruf
Lokführer
Informiert die S-Bahn München auch, wie viele von den 15 Kollegen durchfallen oder von alleine gehen und am Ende übrig bleiben ? :p
 

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
nööö nie : )
dafür bleibt nur Buschfunk ...
Die Zahlen vom Personalbedarf sprechen da eh für sich
waren es 54 im Mai sind da heute sogar schon 70


Aber es gibt tolle Nebenabreden im Arbeitsvertrag, z.B. 3Jahre bleibepflicht bei bestehen der Prüfungen
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
nööö nie : )
Aber es gibt tolle Nebenabreden im Arbeitsvertrag, z.B. 3Jahre bleibepflicht bei bestehen der Prüfungen
Leider wohl auch rechtmäßig, bei 6-12-monatiger Ausbildung sind wohl bis zu 3 Jahre Bindung nach Rechtsprechung zulässig, also nutzt der Top-AG wieder alles aus, was geht. Am besten nur die EU-Führerscheinprüfung bestehen und intern mal ne sicherheitsrelevante Frage falsch beantworten. Dann kommt man auch mit Lappen raus, oder?
Was kann man sich eigentlich drunter vorstellen, dass der Top-AG nach eigenem Bekunden die Leute bei der dortigen Wohnungssuche unterstützt. Hat der paar Wohnungen in der Hinterhand oder stockt er das Gehalt auf für die üppig zu leistende Mietzahlung?
 

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
nö nö nö ...

die händigen einem den EU-Schein dann erst garnicht aus.
Anlage 4.1 "Privatversand" wird nämlich nicht ausgefüllt beim Antrag zum EBA.

Erst wenn alle Prüfungen bestanden sind gibt es das Gesamtpaket der Zertifikate Zeugnisse und Schein persönlich im Original ;

analog wie es den EiB/LT Azubi bei Regio Bayern geht,
alle Ausbildungsbescheinigungen gibt es erst gesammelt am Ende der Lehre/Prüfungen ... olé


... Wohnung
die S-Bahn München hat am Ostbahnhof einen Wohnblock angemietet in diesem sind für Ihre Lokführer teilmöblierte Zimmer zur Verfügung kostenfrei, allerdings nicht auf Langzeit ...
 

Schweizkutscher

Ladyversteher
Registriert
7. Juni 2008
Beiträge
4,801
Punkte Reaktionen
3,876
Punkte
113
Ort
wieder in Offenburg
Arbeitgeber
privates EVU
Einsatzstelle
mal hier, mal da
Beruf
Lokführer
Leider wohl auch rechtmäßig, bei 6-12-monatiger Ausbildung sind wohl bis zu 3 Jahre Bindung nach Rechtsprechung zulässig, also nutzt der Top-AG wieder alles aus, was geht.
Einspruch:
1. Muß es eine Ausbildungsvereinbarung geben.
2.
>>Dauer der Weiterbildung = Betriebsbindung

bis 1 Monat = nicht mehr als 6 Monate
bis 2 Monate = nicht mehr als 1 Jahr
bis 4 Monate = nicht mehr als 2 Jahre
bis 6 Monate = nicht mehr als 3 Jahre
bis 2 Jahre = maximal 5 Jahre

Bei den angegebenen Daten handelt es sich allerdings nur um Orientierungswerte.
Eine vertragliche Bindung über eine Dauer von fünf Jahren hinaus ist in der Regel nicht zulässig.<<*

*http://www.juraforum.de/lexikon/rueckzahlungsklausel-weiterbildungskosten

Da keiner eine längerfristige Ausbildung (> 4 Monate) im normalen Berufsleben hat, ist also im Normalfall bei 2 Jahren Schluß.
 
Zuletzt bearbeitet:

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
->
[DLMURL]http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/bahn-muenchen-tueren-stammstrecke-100.html[/DLMURL]
^Ab Sonntag 11.12.2016 Zentrales Öffnen^

ahaaa
nun kommt man bei der S-Bahn auf die Idee das Zentrale Öffnen anzuwenden,
ab Fahrplanwechsel wird zwischen Pasing und Ostbahnhof an den Stationen vom Lokführer jede Tür geöffnet und das Tasten-drücken entfällt

eigentlich nichts Neues, ettliche Baureihen haben die Funktion sowieso schon Jahre,
anderswo in Metropolverkehren Standard
und ich selbst bin damit immer gut gefahren;
waren dicht gedrängt Fahrgäste am Bahnsteig = Zentrales Öffnen
das beschleunigt den Fahrgastwechsel echt

Bravo für diese Erleuchtung nach München, Verbesserungsvorschläge kamen zuvor wohl nicht an?

->
Ab Sonntag, den 11. Dezember 2016 führt die S-Bahn München das „Zentrale Öffnen“ ein. Für den Fahrgast bedeutet dies, dass die Türen der Züge sich jetzt in jeder Station auf der Stammstrecke zwischen 6 und 22 Uhr ohne Drücken auf den Türtaster grundsätzlich öffnen. Das spart im täglichen Betrieb etliche Sekunden.

Die Einführung ist ein weiterer Schritt, um die Haltezeiten an den Stationen zu verringern beziehungsweise trotz des stetigen Fahrgastwachstums zu stabilisieren. Eine verbesserte Pünktlichkeit und Betriebsqualität sind die Folge.
Zentrales Öffnen bedeutet, der S-Bahn-Lokführer gibt wie bisher die Türen frei, und öffnet zudem mit einer weiterem Knopfdruck alle Türen der Ein- bzw. Ausstiegsseite eines Zuges gleichzeitig. Der Fahrgast kann dann unverzüglich ein- bzw. aussteigen.
Beobachtungen des Fahrgastverhaltens und Erfahrungen aus anderen Metropolverkehrssystemen weltweit zeigen, dass die Türbetätigung durch den Fahrgast den Umsteigevorgang um einige Sekunden verlängern kann, beispielsweise durch mehrfaches Drücken auf den Türtaster. Dadurch kann es zu einer Verlängerung der Haltezeiten und in der Folge zu Verspätungen kommen. Bei bis zu 60 Zügen in der Stunde, die allein die Stammstrecke von Pasing bis Ostbahnhof passieren, wirken sich bereits kleinste Verspätungen auf nachfolgende Züge aus und beeinflussen die Stabilität des Gesamtsystems und des eng getakteten Fahrplans.
: Quelle
DB Info App


Dazu noch ein Interview vom bald scheidenden S-Bahn Chef :
„Bei der S-Bahn München zählt jeder Sekundenbruchteil und das Zentrale Öffnen bringt uns wertvolle Sekunden. Deshalb führen wir es nach zwei Jahren Planung und Vorbereitung zum Fahrplanwechsel ein. In der Stammstrecke hat man an den Stationen beispielsweise oft nur 24 Sekunden Haltezeit, da muss jeder Vorgang zwischen Einfahren und Ausfahren optimiert werden“, so Bernhard Weisser, Geschäftsleiter der S-Bahn München.
"In enger Abstimmung mit Besteller, der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) und dem Hersteller Bombardier, wurden die 238 Fahrzeuge vom Typ ET 423 der S-Bahn München in den letzten beiden Jahren technisch und softwareseitig umgerüstet. Die BEG förderte das beinahe eine Million Euro teure Projekt durch Pönalemittel in Höhe von knapp 500 Tausend Euro."
@ Bernhard Weisser

huch ?!?
2-Jahre schon am austüfteln
und 500.000€ zahlt die BEG dafür ... hmmm
dachte die Baureihe 423 hatte diese Funktion auch schon im Auslieferungszustand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin H.

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
1. Mai 2009
Beiträge
3,083
Punkte Reaktionen
1,469
Punkte
113
Ort
Südbayern
Arbeitgeber
Große Rote Bahn
Einsatzstelle
-
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Zugfahren
Verbesserungsvorschlag? Frag mal einen User hier, vor Jahren eingereicht, abgelehnt.

Nein, hatte die Funktion nicht. Neben Software wurden auch über den normalen Türtastern im Führerstand zwei weitere nachgerüstet. So kann man sogar eine Seite freigeben, und nur die andere zentral öffnen, so man will.

Mal sehen wie das aussieht, bei derzeitigen Temperaturen hat das neulich schon mal einer gemacht zu völlig unnötiger Zeit. Wurde bald eiskalt im Zug.

Und die ********** neben mir, so schön kühl....., wie wär`s mal mit Jacke aufmachen, Schal und Mütze ausziehen?
 

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
S- steht doch für Sportbahn ... oder ???
genau so sollte es sein, Alle Türen auf und viele Türen, keine Schiebetritte, wenig Sitze und grosse Stehflächen...
Sausebahn halt

Verbesserungsvorschlag? Frag mal einen User hier, vor Jahren eingereicht, abgelehnt.

Nein, hatte die Funktion nicht. Neben Software wurden auch über den normalen Türtastern im Führerstand zwei weitere nachgerüstet. So kann man sogar eine Seite freigeben, und nur die andere zentral öffnen, so man will.
Das kotzt mich an bei der Regio Bayern, war mal mein Vorschlag und jetzt hat man plötzlich Geld und Interesse ?
Mich hat so dahergelaufener Transportkontrolleur noch dumm angemacht weil ich im Namen der Schüler das sogenannte "Zentrales Öffnen" nutzte,
auf die Uhr geschaut hat der ned aber bei mir vorne mitgefahren isser gerne aufm Schülerzug, weil da reist es sich ja angenehmer als hinten drin beim Volk ...
paar Tage später hat der Penner mir dann meinen TPK geschickt zu einer ausserplanmässigen Überwachungsfahrt angeblich wegen Auffälligkeiten...
Ohne Worte.

Danke für Deine Ergänzungen zum 423er,
werde ich mir mal anguggn ; )
 


Oben