Schaaf hört auf-Werder Bremen

olso001

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
19. Januar 2010
Beiträge
2,358
Punkte Reaktionen
3,285
Punkte
113
Arbeitgeber
db
Einsatzstelle
db
Spezialrang
BF Top Unterstützer
Schade, mir ist er symphatisch! Aber wer weiß, ob er in der neuen Saison das Ruder nochmal herum bekommen hätte.

Sie könnten ja Jupp Heynckes ab der nächsten Saison verpflichten...:003:
 

ferkel

Hauptassistent
Registriert
4. Juli 2007
Beiträge
384
Punkte Reaktionen
38
Punkte
28
Ort
Berlin
Arbeitgeber
DB Regio
Einsatzstelle
S-Bahn Berlin
Beruf
Tf
Um Schaafs Zukunft mache ich mir mal keine Gedanken.
Ich denke mal mit seiner Erfahrung als Spieler sowie als Trainer wird er ein gefragter Trainer sein.
Aber ich glaube das er erstmal eine längere Pause machen wird.
 

Bahnstern

BF-Röckchen
BF Unterstützer
Registriert
22. April 2009
Beiträge
8,460
Punkte Reaktionen
11,916
Punkte
113
Ort
Berlin-Mz
Arbeitgeber
privat
Einsatzstelle
überall wo 112/114/143 fahren
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lady Liebhaber
Das sehe ich auch so! Der Knick nach dem Weggang seine Adlatus hat ihn ziemlich getroffen,sagen würde er es ja nie.
Aber bei Werder war ein gewisser Niedergang zu sehen nach dem der große Manager in den Bremer Senat ging.
Ihr wisst wen ich meine.
Der Weggang gewisser Spielführer und Köpfe der Mannschaft tut den Rest.
Schaaf hat sich eine Ruhepause gegönnt.
Das er angeblich die Mannschaft nicht mehr erreicht ist Blödsinn...

Ps. der Manager von Bayer Leverkusen Holzhäuser haut ebenfalls in den Sack und hört auf!
 

Streckenstillleger

Generaldirektor
Registriert
15. November 2011
Beiträge
10,217
Punkte Reaktionen
9,313
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Dutt bekommt Freigabe für. Bremen.
 

David der Astronom

Assistent
Registriert
16. Dezember 2014
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
42
Punkte
28
Arbeitgeber
DB ML
Einsatzstelle
Nürnberg, D.
Vielleicht wechselt Schaaf ja zum FC Bayern? :) ;)

Nein, er entschied sich für die
SG Eintracht Frankfurt. Weil er sich dort Intrigen ausgesetzt sah, verlässt er auch schon wieder die Eintracht.

Nicht nur in der FIFA geht es um Macht und dem erhalt von Macht, sondern auch offenbar in einigen Fußball Profi GmbHs in der Bundesliga.

Da sich das Trainerkarusell in der Bundesliga zur Zeit dreht, wird
Herr Schaaf mit Sicherheit wieder eine interessante Aufgabe finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben