Schweres Zugunglück bei Auggen zw. Freiburg und Basel

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
20. Oktober 2007
Beiträge
13,873
Punkte Reaktionen
5,242
Punkte
113
Ort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
Hier mal eine Fotostrecke der Badischen Zeitung zu dem Unglück. Da sind teils aussagekräftige Bilder dabei. So z.B. Bild 24, wo man den Rest der Brücke sieht. feststehen tut da, das man die Fahrbahnplatte in Längsrichtung durchgeschnitten hatte, und an beiden Außenseiten Metallträger angebracht hatte. Die beiden Hälften lagen noch auf Ihren Auflagen im Pfeiler auf. Wobei der Teil der nach aussen übersteht kleiner ist, als der zur Mitte hin. Soweit ist also klar, was da passiert ist, nämlich das da die Halbplatte herunterkippte. Das ist gesichert, und kann jeder Ohne Spekulation selber erkennen. Aber ab dann wird es Rätselhaft.
Daher konzentrieren sich die Ermittlungen dahin, wie/warum diese Halbplatte herunterfallen konnte. Weitere Ermittlungen laufen daraufhin, wann genau die Platte herunterkippte. Ein Indiz dazu ist unter anderem der Zeitpunkt, wann im Unterwerk die Auslösung des Kurzschlusses war, als die Fahrleitung heruntergerissen wurde.

Hier nun die Bilderstrecke der Badischen Zeitung
 

Wieder Da

Oberassistent
Registriert
17. März 2020
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
148
Punkte
43
Arbeitgeber
Die Bahn
Einsatzstelle
Karlsruhe
Bleiben nicht allzu viele Ursachen für das Kippen übrig. Die Naturgesetze sind da eindeutig. Aber warten wir den Bericht ab. Der bringt Klarheit. Das dauert aber noch nen Weilchen. Vlt könnte in der Zwischenzeit ein Mod (@sbb.lokmaster höchstselbst vielleicht?) Hier zu machen bis es neue Erkenntnisse gibt?
Sonst verzetteln wir uns hier in Spekulatius...
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,560
Punkte Reaktionen
12,023
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Am Verzetteln wären wir selbst Schuld! Warum also zu machen? Selbstdisziplin ist das Gebot!

@sbb.lokmaster , danke für die Bildstrecke... gewaltige Kräfte, wenn man Bremsweg, Verschiebung der Lok und des Personenwagens sieht... Lok steht im Personenwagen, welcher widerum komplett auf dem ersten Tragwagen steht. Selbst bei Frontalkollision sehen die Verzehrkräfte und deren Auswirkungen anders aus..

Wo läuft jetzt eigentlich der U- Verkehr? Ich nehm mal an, seit Rastatt hat sich konzeptionell noch nicht viel geändert und über Frankreich dürfte in der aktuellen Lage schwierig werden!

MfG maschwa
 

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
20. Oktober 2007
Beiträge
13,873
Punkte Reaktionen
5,242
Punkte
113
Ort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
Zumachen? Warum?

Bisher klappt die Selbstdisziplin hier sehr gut. Die Fakten, die bekannt sind, stehen hier geschrieben und den Rest warten wir ab.

Zum Umleitungsverkehr habe ich keine Informationen, da ich ja nicht mehr in der Region Arbeite, und die meisten meiner Kontakte dort mit dieser Strecke nichts zu tun haben. Frankreich ist wohl komplett ausgefallen. Der PV läuft halt eben wie bei den Unfällen/Störungen in Müllheim und Rastatt mit SEV. Der GV wird wohl großräumig umgeleitet. Da ja derzeit der PV etwas weniger ist, und somit auch etwas mehr Platz auf bestimmten Strecken für GV ist wie z.B. Stuttgart -Singen oder auch der Schwarzwaldbahn dürfte da sicher was gehen. Wie gesagt, gerade zum GV liegen mir dazu keine Angaben vor.
 

Wieder Da

Oberassistent
Registriert
17. März 2020
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
148
Punkte
43
Arbeitgeber
Die Bahn
Einsatzstelle
Karlsruhe
Zum Umleitungsverkehr habe ich keine Informationen, da ich ja nicht mehr in der Region Arbeite, und die meisten meiner Kontakte dort mit dieser Strecke nichts zu tun haben. Frankreich ist wohl komplett ausgefallen. Der PV läuft halt eben wie bei den Unfällen/Störungen in Müllheim und Rastatt mit SEV. Der GV wird wohl großräumig umgeleitet. Da ja derzeit der PV etwas weniger ist, und somit auch etwas mehr Platz auf bestimmten Strecken für GV ist wie z.B. Stuttgart -Singen oder auch der Schwarzwaldbahn dürfte da sicher was gehen. Wie gesagt, gerade zum GV liegen mir dazu keine Angaben vor.

Du scheinst Recht zu haben...

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie zeitnah über Besonderheiten zur aktuellen Betriebslage bei der DB Netz AG informieren.

Aktuelle Betriebssituation:

Gefährliches Ereignis - Zugentgleisung

Beginn:

02.04.2020 19:30

Prognose zum Störungsende:

08.04.2020 21:00
...
Bemerkung:

Nach einer Kollision des DGS 43635 (Rola, Freiburg (Brsg) Gbf - Novara) mit Brückenteilen in km 240,4 mit anschließender Entgleisung ist der Streckenabschnitt Müllheim (Baden) - Abzw. Schliengen gesperrt. Oberbau und Oberleitungsanlagen wurden massiv beschädigt, bis mindestens einschließlich 08.04. kein Zugverkehr möglich. Nach Ermittlungsarbeiten ab 03.04. / Std 19 Beginn der Bergungsarbeiten. Die Netzleitzentrale hat für den Güterverkehr die Zulaufsteuerung übernommen, Umleitungen über Singen (Hohentwiel), Brennerstrecke oder RFC2 möglich.
 

Schweizkutscher

Ladyversteher
Registriert
7. Juni 2008
Beiträge
4,751
Punkte Reaktionen
3,807
Punkte
113
Ort
wieder in Offenburg
Arbeitgeber
privates EVU
Einsatzstelle
mal hier, mal da
Beruf
Lokführer
Als einer der Rheintalbahnfahrer, kann ich folgendes dazu beitragen.
1. Die Brücke war bei Km 240,3 direkt hinter dem Haltepunkt Auggen.
2. Betraf es die Rola mit der Zugnummer 43635 Freiburg Gbf - Novara.
3. Umleiterverkehr wurde gefahren über Kornwestheim-Rottweil-Singen
4. Bin ich gegen 16:00 unter der Brücke durch Richtung Basel
5. Wäre ich gegen 21:00 - 21:15 dort ein 2. Mal langegekommen, mit wesentlich schlechteren Lichtverhältnissen.
6. Sind kurz vor dem Unfall noch ein ICE (8-10 Minuten) und der RE nach Freiburg/Offenburg (knapp5 Minuten) an der Unfallstelle durchgefahren.
7. Muß das Betonteil unmittelbar vor der Rola runtergefallen sein.
8. War der Kollege von der MEV Deutschland und nicht von der BLS.

Ich hoffe, ich konnte das ganze etwas erhellen.

Nachtrag: Die Strecke ist seit 08.04.2020 um 19:50 wieder für den Verkehr freigegeben. Und man hat den Rest der Brücke auch gleich abgerissen.
 

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
20. Oktober 2007
Beiträge
13,873
Punkte Reaktionen
5,242
Punkte
113
Ort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
Es war ja ohnehin geplant, die Brücke am letzten Wochenende abzureissen. Daher auch die Vorarbeiten an der Brücke. Und irgend etwas ist dabei verdammt Schief gelaufen, wodurch ein Kollege sein Leben verloren hat.
 


Oben