Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Andreas05

Frischling
Registriert
17. Juli 2009
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Beruf
Fernverkehr
hallo,
meine Frau und ich sind am Sonntag abend mit einem überfüllten ICE gefahren.
Da dieser Zug immer voll ist, haben wir uns Sitzplatzreservierungen (für immerhin je 4 €) besorgt.
Wir haben beide für diese Fahrt einen Freifahrtsschein benutzt. Als wir dann kurz nach Abfahrt kontrolliert wurden, rief die `nette` Dame Frau K. durch den gesamten Wagen: SO, HIER HABEN WIR NOCH 2 FREIE PLÄTZE!
Na Super, dann erklärte die uns in einem total unfreundlichem Ton, dass wir diese Plätze für zahlende Kunden freigeben müssen. :s54:
Ich meine, für die Reservierung haben wir ja auch Geld bezahlt, wie ärgerlich....
Und dann fragten wir sie noch, ob wir mit Zuzahlung dann in der ersten Klasse weiterreisen könnten, was die aber verneinte, das sei ausgeschlossen!

Jetzt wollte ich Euch fragen, ob das denn stimmt?
Ich meine, wieso soll das denn nicht gehen?
Und mussten wir die Plätze wirklich frei geben, auch wenn wir für diese ja bezahlt hatten?

Freu mich auf Antworten.

Grüße
 

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
20. Oktober 2007
Beiträge
13,877
Punkte Reaktionen
5,251
Punkte
113
Ort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Sicher, Wenn Du mit Freifahrt fährst hast Du die Plätze freizugeben an Fahrgäste, die für Ihre Fahrkarte bezahlt haben. Dieser Betrag übersteigt bei weitem die 4 € pro Person. Das ist zwar dann bitter, aber diese Regelung gibt es schon seit Ewigkeiten. Die dementsprechende Regelung dazu kann Dir sicher eine/einer der User zukommelassen, die damit zu tun haben. Die Art und Weise, wie das in deinem Fall geschah, mag zwar etwas fragwürdig sein, wenn es denn so war, aber sachlich war es auf jeden Fall korrekt.
 

Teufel36

Oberrat
BF Unterstützer
Registriert
22. Oktober 2008
Beiträge
4,616
Punkte Reaktionen
130
Punkte
63
Ort
Berlin
Arbeitgeber
DB Netz AG
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DC-Stromer
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Soweit ich weiss hatte sie Recht. Aber wir haben hier ja Zub´s, Kin´s und TT. Die wissen das bestimmt genauer, mit der Nummer der Koril.
 

gummibahnfahrer

Assistent
Registriert
4. Oktober 2007
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
1
Punkte
18
Ort
Köln
Arbeitgeber
DB Regio NRW
Einsatzstelle
KKD
Beruf
TF
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Normalerweise geschieht dies im Regelfall diskreter.man gibt dem Fahrgast mit der Freifahrt ein Kärtchen in die Hand,mit der Bitte den Platz zu räumen.Das theater der Zugbegleiterin war nicht angemessen,es geht auch diskreter.Ich geh dann meist in den Speiswagen oder setze mich auf den Boden und wrte die Station ab wo der Zug leerer wird.Leider ist die Reservierung für einen bahner rausgeschmissenes Geld,da man als Bahner keinen Anspruch auf einen Sitzplatz hat.
 

Gisela

Hauptassistent
BF Unterstützer
Registriert
21. November 2008
Beiträge
458
Punkte Reaktionen
41
Punkte
28
Ort
Fürstenberg/H OT/ Himmelpfort
Arbeitgeber
DB Fernvekehr
Einsatzstelle
BHF
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Zugführer/ Rentnerin
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Sicher, Wenn Du mit Freifahrt fährst hast Du die Plätze freizugeben an Fahrgäste, die für Ihre Fahrkarte bezahlt haben. Dieser Betrag übersteigt bei weitem die 4 € pro Person. Das ist zwar dann bitter, aber diese Regelung gibt es schon seit Ewigkeiten. Die dementsprechende Regelung dazu kann Dir sicher eine/einer der User zukommelassen, die damit zu tun haben. Die Art und Weise, wie das in deinem Fall geschah, mag zwar etwas fragwürdig sein, wenn es denn so war, aber sachlich war es auf jeden Fall korrekt.



Die Art und Weise, wie das in deinem Fall geschah,
wäre nicht nur fragwürdig sondern auch etwas daneben.
Im Zug arbeiten Menschen und keine Roboter.Ich sage mir immer, leben und leben lassen.Es trägt niemand ein Schild um den Hals, ich bin Eisenbahner.:003:...mehr sag ich dazu nicht.....:003:
 

Gelöschtes Mitglied

Gelöscht
Gesperrt
Registriert
27. August 2007
Beiträge
21,125
Punkte Reaktionen
12,314
Punkte
113
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Jaaaaa, das sind wieder die Kollegen die ich so sehr mag.

Sie hatte ja zweifellos recht, aaaaaaber wie sie das gemacht hat ist eine bodenlose Schweinerei !

Genau darum lasse ich die meisten Freifahrten verfallen, weil ich keine Lust habe mich auf diese Weise von solchen Kollegenschwei....n blamieren zu lassen.

Gruß Sven
 

Chung

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Dezember 2008
Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Schwerin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB Dialog Telefonservice GmbH
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Ich hoffe du hast dich beim Kundendialog Fernverkehr über die Kollegin beschwert und die 8€ ein gebeten?

Auch wenn Sie recht hat, hat Sie dies in einem Freundlichen Ton zu sagen. Den du bist (auch wenn du auf Freifahrt fährst) ein Gast und damit ein Kunde. Und Kunden sollen..nein müssen freundlich behandelt werden.

Falls du die Nummer vom Kundendialog nicht hast -> 01805 996633 nach dem Hinweis zur Qualitätssicherung bitte Fernverkehr sagen . Dieser Anruf kostet dich dann 0,14 € die Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilpreise weichen ab.

Oder per e-mail über das Portal:

http://www.bahn.de/p/view/home/kontakt/kd_obc_anlokr_form_personal.shtml

Sollten noch Fragen dazu sein, stehe ich gerne dafür bereit.
lg Chung
 

LVT771

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
15. Mai 2008
Beiträge
1,018
Punkte Reaktionen
74
Punkte
48
Ort
Lollar bei Giessen
Arbeitgeber
bei einen EVU
Einsatzstelle
in der Nähe vom Wohnort
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
vorne sitzen
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Deshalb an solchen Tagen, lieber die 20 € investieren lohnt sich--> keine gesperrten Züge und man hat seine Ruhe.

Wo gegen ich an zweifel das sich die Zubine recht hat, wegen der Reservierung. Das ist nicht geklärt der Fall
 

Chung

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Dezember 2008
Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Schwerin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB Dialog Telefonservice GmbH
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Deshalb an solchen Tagen, lieber die 20 € investieren lohnt sich--> keine gesperrten Züge und man hat seine Ruhe.

Wo gegen ich an zweifel das sich die Zubine recht hat, wegen der Reservierung. Das ist nicht geklärt der Fall

Es ist so, wir haben auf Mitarbeiterfahrkarten keinen Anspruch auf einen Sitzplatz. Ich schau mal ob ich so was finde und schicks dir Andreas05 gerne mal per PN.

lg Chung

Edit, grad mal geschaut, leider hab ich nix Schriftl. gefunden
 

Andreas05

Frischling
Registriert
17. Juli 2009
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Beruf
Fernverkehr
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

danke euch erstmal....

naja, wenns so sein sollte, schon irgendwie blöd :/

und was ist mit ihrer behauptung, dass wir uns auch in der ersten klasse nicht hätten setzen können?
 

Chung

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Dezember 2008
Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Schwerin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB Dialog Telefonservice GmbH
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

danke euch erstmal....

naja, wenns so sein sollte, schon irgendwie blöd :/

und was ist mit ihrer behauptung, dass wir uns auch in der ersten klasse nicht hätten setzen können?

Auch da hat die Kollegin, leider leider Recht.
Ihr habt eine Fahrkarte "gekauft" die nur in der 2kl gilt, und wenn ihr nicht berechtigt seit (vom Erm.grad) die 1 Klasse zu nutzen dann kannst du nicht einfach nen Aufpreis kaufen.

p.s trotzdem bitte ich dich, falls du es noch nicht getan hast dich beim Kundendialog (Siehe 1 Post von mir) zu beschweren! Solche Fische müssen aus dem Verkehr gezogen werden und noch mal in Sachen Kommunikation geschult werden. Schließlich sind dies wie die Kollegen von Station und Service unsere Frontler die Kunden sehen nur die, nicht mich der ihnen die Fahrkarte evtl verkauft oder ihnen die Fahrplandaten gibt, nein die Kollegen am Bahnhof und im Zug.

lg Chung
 

Blockwärter

Untersekretär
Registriert
11. Juli 2008
Beiträge
579
Punkte Reaktionen
1
Punkte
18
Ort
Nähe Lüneburg
Beruf
BEV zugewiesen DB Netz
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Auch da hat die Kollegin, leider leider Recht.
Ihr habt eine Fahrkarte "gekauft" die nur in der 2kl gilt, und wenn ihr nicht berechtigt seit (vom Erm.grad) die 1 Klasse zu nutzen dann kannst du nicht einfach nen Aufpreis kaufen.

p.s trotzdem bitte ich dich, falls du es noch nicht getan hast dich beim Kundendialog (Siehe 1 Post von mir) zu beschweren! Solche Fische müssen aus dem Verkehr gezogen werden und noch mal in Sachen Kommunikation geschult werden. Schließlich sind dies wie die Kollegen von Station und Service unsere Frontler die Kunden sehen nur die, nicht mich der ihnen die Fahrkarte evtl verkauft oder ihnen die Fahrplandaten gibt, nein die Kollegen am Bahnhof und im Zug.

lg Chung

Da liegst du daneben !
Man kann durch Aufzahlung des gewöhnlichen Übergangs sehr wohl die erste Klasse benutzen.
Ob man sich beim Kundendialog beschwert muß jeder mit sich selber klarmachen.
Irgendwie sieht man sich immer zweimal ...
Und wenn so eine Trutsche meint sie müßte Kollegen anscheißen soll sie es tun , nur gleiches muß man nicht immer mit gleichen vergelten !
 

Chung

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Dezember 2008
Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Schwerin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB Dialog Telefonservice GmbH
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Da liegst du daneben !
Man kann durch Aufzahlung des gewöhnlichen Übergangs sehr wohl die erste Klasse benutzen.
Ob man sich beim Kundendialog beschwert muß jeder mit sich selber klarmachen.
Irgendwie sieht man sich immer zweimal ...
Und wenn so eine Trutsche meint sie müßte Kollegen anscheißen soll sie es tun , nur gleiches muß man nicht immer mit gleichen vergelten !


Aufpreis? Das ist neu, steht auch nicht im Einstein.
Und daran kann ich mich nur halten.

Es geht dennoch darum das der Kollegin die Kommunikationsschulung noch mal helfen kann! Und das um Geld geht. Daher ist er beim Kundendialog am allerbesten aufgehoben.

lg Chung
 

kague

Oberdirektor
BF Unterstützer
Registriert
15. August 2007
Beiträge
7,543
Punkte Reaktionen
4,210
Punkte
113
Ort
Nürnberg
Arbeitgeber
DB Schenker Rail
Einsatzstelle
Nürnberg Rbf
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Deshalb an solchen Tagen, lieber die 20 € investieren lohnt sich--> keine gesperrten Züge und man hat seine Ruhe.

Wo gegen ich an zweifel das sich die Zubine recht hat, wegen der Reservierung. Das ist nicht geklärt der Fall


Es ging nicht um einen gesperrten Zug, sondern um zwei Sitzplätze.
Diese hat man als Eisenbahner mit Freifahrt einem zahlenden Kunden zur Verfügung zu stellen.

Früher, als ich neu bei der DB war, hat man als Bahner gar keine Sitzplatzreservierung am Schalter erhalten.
Ist man hingegangen und wurde gefragt, mit was für Fahrkarte man reist, wurde man gleich wieder weggeschickt.
Wenn aber doch Sitzplatzreservierungen verkauft wurden, waren die bei überfüllten Zug auch hinfällig, weil man dann vom ZUB des Platzes verwiesen wurde.

Wie dies jetzt geregelt ist und wo das steht, weiß ich nicht. Ich fahre nur noch selten auf Freifahrt.
 

ID 63

Gelöschtes Mitglied
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
3,383
Punkte Reaktionen
1
Punkte
38
Spezialrang
Gelöscht
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Meine Freifahrten verfallen i.d.R auch zum größten Teil. Das ganze Theater muss ich nicht haben. Wenn die Bahn meint ihre Mitarbeiter, die das ganze Jahr rund um die Uhr für sie da sind, so behandeln zu müssen sollen sie es so machen-mir egal. Sollen sie in der 1.Klasse den Leuten weiter Honig ums Maul schmieren und ich empfehle als Verbesserung diese demnächst auch noch bis auf das Klo zu begleiten(verfolgen) um den Dienst am Kunden zu maximieren. :065: Viel Spaß! Ich schwinge mich in mein Auto(was eh mehr Spaß macht als im überfüllten Zug zu sitzen) und fahr damit.

Grüße vom Orf
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,048
Punkte Reaktionen
1,257
Punkte
113
Beruf
-
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Aufpreis? Das ist neu, steht auch nicht im Einstein.
Und daran kann ich mich nur halten.

Das geht, kannst du z.B. im Handbuch für Zub/KiN nachlesen, Modul 601.4802
Gleiches gilt auch für das Regio-Ticket, JobTicket M, Familienheim/besuchsfahrt, Firmenreise. Nicht möglich ist der Übergang beim Schüler-Ticket M
 

Chung

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Dezember 2008
Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Schwerin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB Dialog Telefonservice GmbH
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Das geht, kannst du z.B. im Handbuch für Zub/KiN nachlesen, Modul 601.4802
Gleiches gilt auch für das Regio-Ticket, JobTicket M, Familienheim/besuchsfahrt, Firmenreise. Nicht möglich ist der Übergang beim Schüler-Ticket M

Dann muss ich mir mal eins besorgen, bin ja kein Zub/KiN^^
Aber danke für den Hinweis.

lg Chung
 

KaEffV

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
29. Mai 2008
Beiträge
508
Punkte Reaktionen
4
Punkte
18
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Aufpreis? Das ist neu, steht auch nicht im Einstein.
Und daran kann ich mich nur halten.

lg Chung

Schau dann lieber mal im BKU :003:

Ich finde das Verhalten der ZuB ja echt zum *?/&§/* :0102:
Ich hoffe,du hast dir den Namen gemerkt.
 

KaEffV

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
29. Mai 2008
Beiträge
508
Punkte Reaktionen
4
Punkte
18
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB
AW: Sitzplatzaufgabe im überfüllten ICE

Schau dann lieber mal im BKU :003:

Ich finde das Verhalten der ZuB ja echt zum *?/&§/* :0102:
Ich hoffe,du hast dir den Namen gemerkt.

Ich hab vergessen zu schreiben,das de im VKL via Bahnnet schauen musst :009:
 


Oben