Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinung??

Neelix

Hauptassistent
Registriert
19. November 2008
Beiträge
482
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
Deutsche Bahn AG
Tagesspeigel: http://www.tagesspiegel.de/politik/zehn-jahre-kein-anspruch-auf-sozialleistungen/1910986.html

Am 30.8. kommt ein Buch von Thilo Sarazzin raus, dass er im September auf dem Berliner Literaturfestival vorstellen möchte. Sofort kommen Migrantenrat und SPD die Sturmlaufen. "Wie kann man nur?"

Meine Meinung:
Mir spricht er aus dem Herzen! Die Thematik von der er spricht sieht man jeden Tag im öffentlichen Dienst, gerade in Berlin, aber bestimmt auch an Brennpunkten in NRW.. Ich würde ihn sofort zum Kanzler wählen, damit er seine Vorschläge zumindest zum Teil umsetzen könnte.
Wie ist eure Meinung??? Interessanterweise stimmt ein Großteil der Bevölkerung seiner Meinung zu. Und auch der Literaturfestivalleiter hat Schwierigkeiten einen Gegenpol zu Sarazzin auf der Bühne zu finden.
 

drehstromer

BF Veteran
BF Unterstützer
BF Veteran
Registriert
4. November 2007
Beiträge
6,831
Punkte Reaktionen
809
Punkte
113
Ort
Berlin Hellersdorf
Arbeitgeber
AmE Raillogistik GmbH
Einsatzstelle
diverse EVU und Bildungsträger
Spezialrang
BF Unterstützer
Spezialrang 2
Master of permanent Grilling
Beruf
Lokführer
AW: Thilo Sarazzin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Der Sarrazin ist ein sehr streitbarer Mensch,spricht jedoch vielen aus den Herzen (auch aus dem meinen). Er hat die Gründe für die fehlgeschlagende Integration aufgezeigt und auch wenn seine Vorschläge teilweise recht extrem sind hilft hier nur ein dementsprechendes Durchgreifen.
Jedoch finden die sogenannten Volksvertreter genau hier das Haar in der Suppe und mit diesem Gedankengut wird man gleich als Antisemit beschimpft.
Ich persönlich bin es leid,was man jeden Tag vor allem in den Ballungsräumen Deutschlands sehen und auch erleiden muß.
Von weiteren Äußerungen möchte ich vorerst Abstand halten,um nicht mich oder das BF in die sogenannte rechte Ecke schieben lassen zu müssen.
Nein,ich bin nicht rechts orientiert,ich geh nur mit offenen Augen durch die Welt.

P.S. Das Buch werde ich mir kaufen!


Edith:Ich sehe grade,das du ein dementsprechendes Thema eröffnet hat,Danke!
 

Maulwurf

Hauptassistent
Registriert
19. Juli 2007
Beiträge
497
Punkte Reaktionen
8
Punkte
18
Ort
Franken
Arbeitgeber
Deutsche Bahn
Einsatzstelle
Panmunjeom
Beruf
Topspion
AW: Thilo Sarazzin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Was Herrn Sarazin angeht, da bin ich nicht sicher. Ich tendiere jedoch in Richtung Wichtigtuer und Provokateur welcher aus seiner teils beleidigenden Ausdrucksweise seine persönlichen Vorteile ziehen will.

Wenn Herr Sarazin in der Vergangenheit nicht so provokativ aufgefallen wäre, dann würde sein Buch jetzt höchstwahrscheinlich von Anfang an in der Bedeutungslosigkeit versinken. Vielleicht wieder ein Kalkül dieses Herrn:039:.
 

Hasse

Assistent
Registriert
31. Oktober 2007
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
Kein Bahner
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Also ich kaufe das Buch auch,

ich denke er formuliert einige Sachen bewußt überspitzt, um damit die Leute zum Nachdenken zu bewegen. Im Grundsatz hat er recht, wenngleich die Verdummung nicht nur mit fehlgeschlagener Migration zu beantworten ist, sondern auch mit verfehlter Bildungspolitik. In gewisser Weise wird die Spaßgesellschaft das Opfer ihrer selbst.
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Vor allem legt man ihn den SPD - Austritt nahe ---- da müßten aber einige vor ihm gehen !
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,479
Punkte Reaktionen
3,640
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Herr Sarrazin ist schon lange für seine deutlichen Worte bekannt, aber zu 99% treffen diese ins Schwarze.
Er ist alt genug und hat erreicht, was Er wollte. Deswegen muß Er keinem nach dem Munde reden und spricht aus was Er denkt und nimmt auch Gegenwind in Kauf.
Ich finde den Mut von Ihm BEISPIELGEBEND!!!

Hätten wir mehr davon in Deutschland.........

Wie sagt ein bestimmter User immer: ICH MÖCHTE EINMAL MIT PROFIS ARBEITEN!!!!!! :003:
 

VT605

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
30. November 2007
Beiträge
10,768
Punkte Reaktionen
7,298
Punkte
113
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Dortmund
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Sarrazin ist ein Provokateur. Er weiß natürlich das ein Großteil der Bevölkerung denkt wie er. Ich stimme ihm zu was das Thema Bildung angeht, da liegt in Deutschland vieles im Argen. Ich stimme ihm auch noch teilweise zu, was das Thema Integration angeht. Hier müssen die zu integrierenden Menschen einen wesentlich größeren Beitrag selbst leisten als bisher.
Wenn ich aber an die bisherigen dümmlichen Äußerungen von Sarrazin zum Thema HartzIV-Empfänger denke, besonders seine Äußerungen zu Essen und Heizkosten der HartIV-Empfänger, dann kann ich diesen Mann nicht wirklich ernst nehmen.
 

Gisela

Hauptassistent
BF Unterstützer
Registriert
21. November 2008
Beiträge
458
Punkte Reaktionen
41
Punkte
28
Ort
Fürstenberg/H OT/ Himmelpfort
Arbeitgeber
DB Fernvekehr
Einsatzstelle
BHF
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Zugführer/ Rentnerin
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Ich werde mir das Buch auch kaufen.Im Moment kennen wir ja nur Auszüge daraus.Bei einiges spricht er mir auch aus der Seele.
Wir brauchen doch nur mal z.b nach Amerkika, Australien, Kanada usw. schauen.Dort wird doch einiges was Sarrazin schreibt, schon lange praktiziert.
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Registriert
10. Mai 2008
Beiträge
8,352
Punkte Reaktionen
18,429
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Biedermann und Brandstifter. Hat es geschafft, mit seiner thumben Weltsicht Finanzsenator und Bundesbankvorstand zu werden. Armes Deutschland!

Leute, wir regen uns ab und zu etwas über die braunen Horden mit Glatzen, Springerstiefeln und Bomberjacken auf. Im Vergleich zu diesem .... ähmmm .... Herrn sind sie völlig harmlos. Dieser Herr Sarrazin ist im Vergleich dazu gefährlich wie eine Cobra.

Zur "Elite" gehörig, streut er seine Thesen über Unterpriviligierte der Gesellschaft aus. Dem Großteil der Bevölkerung, der etwas mehr als Hartz-IV verdien^^^^ bekommt und die Haupt- oder Realschule noch so eben geschafft hat, führt er Hartz-IV-Empfänger, Immigranten und Moslems als faul, habgierig, dumm und nicht belehrbar vor. Er nimmt es billigend in Kauf, dass diese als willkommene Fußabtreter und Blitzableiter dienen. Andere wie z.B.amtierende Außenminister sind gerne bereit, auf diesen Zug aufzuspringen.

Cui bono? Wem zum Vorteil? Diese Frage aus X Krimis sollten wir uns mal stellen. Will er das Schicksal dieser Gruppen ändern? Im Leben nicht. Er steuert bewußt und gezielt den Unmut der Bevölkerung auf eben diese Noch-Außenseiter der Gesellschaft. Für ihn und seinesgleichen immer noch besser, als wenn der zunehmende Druck eines aufbegehrenden Volkes die wirklich Schuldigen an der Misere treffen würde.


Gruß

A.
 

Törtchen

Unterassistent
BF Unterstützer
Registriert
30. November 2009
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
RAB/DB
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

PS: Dummer Kotzbrocken.
 

OL3_R1TschARTs

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
20. November 2006
Beiträge
1,020
Punkte Reaktionen
105
Punkte
63
Ort
Flensburg
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
TK (ausgeliehen)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Will nicht alles Unterschreiben, aber in vielen Dingen hat er nicht Unrecht. Traurig aber war.

mfg- Ole
 

Gothawagen

Hauptassistent
BF Unterstützer
Registriert
29. März 2008
Beiträge
281
Punkte Reaktionen
48
Punkte
28
Arbeitgeber
kein Bahner, Bausparkasse
Einsatzstelle
Kassel
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Baufinanzierungsberater
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Hallo zusammen,

ich denke, Herr Sarrazin ist über das Ziel hinausgeschossen. Für mich macht sich da ein Weltbild breit, dass jeder, der keine Arbeit hat generell arbeitsunwillig ist, außer es geht um Schwarzarbeit. Ich finde das zumindest bedenklich und an der Realität vorbei. Positiv finde ich aber, dass zumindest Ideen gegen eine Einwanderung in die deutschen Sozialsysteme geäußert werden. Wie groß ist aber dieses Problem? Und fördert man durch Entzug von Geldleistungen nicht möglicherweise noch den Weg zur illegalen Geldbeschaffung?

Also: Im Kern dafür, im Detail teilweise dagegen.

Grüße

Christoph
 

Maulwurf

Hauptassistent
Registriert
19. Juli 2007
Beiträge
497
Punkte Reaktionen
8
Punkte
18
Ort
Franken
Arbeitgeber
Deutsche Bahn
Einsatzstelle
Panmunjeom
Beruf
Topspion
AW: Thilo Sarazzin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Was Herrn Sarazin angeht, da bin ich nicht sicher. Ich tendiere jedoch in Richtung Wichtigtuer und Provokateur welcher aus seiner teils beleidigenden Ausdrucksweise seine persönlichen Vorteile ziehen will.

Wenn Herr Sarazin in der Vergangenheit nicht so provokativ aufgefallen wäre, dann würde sein Buch jetzt höchstwahrscheinlich von Anfang an in der Bedeutungslosigkeit versinken. Vielleicht wieder ein Kalkül dieses Herrn:039:.

Um meinen Beitrag von gestern noch um die Frage zu ergänzen ob ich mir sein Buch kaufe oder nicht, sage ich ganz klar NEIN.
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Registriert
10. Mai 2008
Beiträge
8,352
Punkte Reaktionen
18,429
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Ich habe mir, wenn auch angeekelt, seine "Thesen" nachmals zu Gemüte geführt. Jetzt meine Frage an alle seine Befürworter: Habt Ihr das auch gemacht? Und: Habt Ihr Euch die Folgen seiner Thesen mal überlegt?

Aus dem im Eingangsposting verlinktem Artikel des "Tagesspiegels" nur mal die erste These:

Jeder Arbeitsfähige, der Unterstützung erhält, muss sich an gesetzlichen Arbeitstagen zur festgesetzten Uhrzeit dort einfinden, wo er eingeteilt ist.
Jetzt will ich nicht die naheliegende Nazi-Zeit hervorkramen. Ich gehe einfach noch ein wenig weiter. Mittelalter, finsterstes Mittelalter. Leibeigene und Hörige hatten an zwei, drei Tagen in der Woche auf den Feldern ihres Fürsten zu arbeiten. Heute haben ALG I und II- Empfänger eben .... ja, was, Herr Sarrazin? Gehwege polieren? Laub rechen? Rasen schneiden? Alles das tun, wofür die Gemeinden bisher AN beschäftigt haben? Und was wird mit denen? Arbeitslos oder was? Ach ja, wir brauchen ja uniformierte Aufpasser, die die Sträf^^^^ Arbeitsdienst leistenden beaufsichtigen und antreiben. Au Mist, jetzt bin ich doch in der Nazi-Zeit gelandet!

An die Stelle gemeinnütziger Arbeit treten bei jenen Migranten, die der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig sind, Sprachkurse.
Warum nur bei Migranten? Warum nicht bei allen Deutschen, die einen landesspezifischen Dialekt sprechen? Bei Rheinländern, Westfalen, Bayern, Friesen, Sachsen, Hessen, Württenbergern, Pfälzern usw, usf?
Was ist eigentlich die Deutsche Sprache, Herr Sarrazin?

Unpünktlichkeit und Nichtteilnahme haben Abzüge beim Arbeitslosengeld II zur Folge,
Ach ja, Bezahlung! Will Herr Sarrazin etwa diese Menschen für taube Nüsse arbeiten lassen? Oder als 1-€-Jobber 160 Stunden im Monat? Wo will er das Geld dafür her nehmen? Die Kreise und Kommunen sind doch sowieso schon blank. Er könnte sie an Firmen vermieten, zusammen mit dem Wachpersonal. Hätte den Vorteil, dass die Firmen billiges Personal bekommen und ihre überbezahlten AN entlassen können.
War das so gemeint, Herr Sarrazin?

Krankmeldungen werden überprüft.
Na gut, wenn die ehemaligen Friedhofsgärtner schon auf die ALG-II-Empfänger aufpassen, können sie auch gleich deren Gesundheitszustand feststellen und die Simulanten sofort aus den Betten zerren. Ärztliche Schweigepflicht nur für Besserverdienende. Die feiern sowieso nicht krank sondern arbeiten 48 Std am Tag für das Wohlergehen des doitschen Volkes.
So wie Sie, Herr Sarrazin.

Durch das System wird die Schwarzarbeit der Transferempfänger wirksam verhindert,
Klar, die haben ja bestimmt keine Zeit mehr, nach ihrer Sklavenarbeit noch ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Außerdem sind die Jobs ja mit Sarrazins Zwangsarbeitern belegt.

der Anreiz, sich eine bezahlte Arbeit am regulären Arbeitsmarkt zu besorgen, wird erhöht.
Sicher, hört man ja an jedem Stammtisch. Wer will, bekommt Arbeit. Wenn wir dann mal Arbeitsplätze haben. Nicht jeder Triebfahrzeugführer kann Investmentberater, nicht jeder Bäcker Aufsichtsratsmitglied werden; Was für Arbeitsplätze also?
Sie, Herr Sarrazin zählen nicht. Auf den Bundesbankstuhl hat man sie weggelobt.

Die anderen drei Thesen möchte ich Euch -und mir- ersparen. Wenn Herr Sarrazin wenigstens Vorschläge, Antworten auf seine Thesen präsentieren würde. Aber nein! So ist das nur dumpfes "Volksempfinden", schüren von Ablehnung und Hass; Demagogie; ideologische Hetze.

Vor einiger Zeit hatte ich mich schon mal als SPD-Mitglied geoutet. Herrn Sarrazin aber als "Genossen" anzureden (eine mehr als 140 Jahre alte Anrede untereinander, die alle Schröders und Münteferings überlebt hat) käme mir nie in den Sinn. Wird von ihm auch bestimmt nicht gewünscht sein, weil das ja wohl genau so schlimm ist wie ein kopftuchtragender, radebrechender, moslemischer, nahöstlicher ALG-II-Empfänger.

Der Mensch hat in der SPD nichts, aber auch gar nichts zu suchen.


Gruß

A.

Edit: Sorry, aber bei solchen Brandstiftern platzt mir der Kragen
 

olso001

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
19. Januar 2010
Beiträge
2,353
Punkte Reaktionen
3,271
Punkte
113
Arbeitgeber
db
Einsatzstelle
db
Spezialrang
BF Top Unterstützer
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Hallo Altersstarrsinn,von mir 100% Zustimmung! Deinen Beitrag könntest Du als Buchrezension in jeder seriösen Tageszeitung veröffentlichen. Du solltest Deinen Beitrag an Sarrazin schicken und um eine Antwort bitten! Nochmal,Danke und Grüße von richard66
 

Gelöschtes Mitglied

Gelöscht
Gesperrt
Registriert
27. August 2007
Beiträge
21,125
Punkte Reaktionen
12,314
Punkte
113
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Der Mann ist ein Blender, ein Provokateur und vermutlich auch ein gefährlicher Brandstifter. So wie er schreibt werden ihm viele Recht geben, ohne auch nur ein bisschen darüber nachzudenken warum das alles erst soweit kommen musste.

Das Kind liegt im Brunnen was kommt als nächstes? Progromnächte gegen Migranten und faule Harz IV Empfänger?

Welche Armleuchter dürfen sich hier eigentlich öffentlich produzieren? Schuld sind mal wieder die anderen, die sich kaum wehren können.

Das Buch kaufen? Ja warum denn?

Gruß Sven
 

Hasse

Assistent
Registriert
31. Oktober 2007
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
Kein Bahner
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Das Kind liegt im Brunnen was kommt als nächstes? Progromnächte gegen Migranten und faule Harz IV Empfänger?

Wir machen's wie immer, wie tun so als ob kein Kind im Brunnen liegt und wer darauf aufmerksam , den bezeichnen wir als Blender, Lügner Provokateur.
 

Gelöschtes Mitglied

Gelöscht
Gesperrt
Registriert
27. August 2007
Beiträge
21,125
Punkte Reaktionen
12,314
Punkte
113
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Wir machen's wie immer, wie tun so als ob kein Kind im Brunnen liegt und wer darauf aufmerksam , den bezeichnen wir als Blender, Lügner Provokateur.

Ich hoffe nicht denn wenn doch laufen vielleicht bald wieder viele dem falschen Propheten hinterher, dann wäre es allerdings wie immer!

Gruß Sven
 

OL3_R1TschARTs

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
20. November 2006
Beiträge
1,020
Punkte Reaktionen
105
Punkte
63
Ort
Flensburg
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
TK (ausgeliehen)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Wie gesagt, er erzählt vielen Blödsinn, aber in manchen dingen hat er, so ärgerlich es auch ist recht! Das ist Fakt, allerdings hat das vielleicht auch guten Grund, und das ist alles so beabsichtigt.

mfg- Ole
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Registriert
10. Mai 2008
Beiträge
8,352
Punkte Reaktionen
18,429
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
AW: Thilo Sarrazin: "Deutschland schafft sich ab" Seid ihr Für oder Gegen seine Meinu

Hallo zusammen!

Nachdem ich mir meine Betablocker reingepfiffen habe, kann ich mal gaaaanz ruhig und relax das Thema nochmal angehen.

Ihr werden mit Sicherheit bei seinen Thesen an die Türkenghettos in den Ballungszentren denken, an nicht "migrationswillige" Moslems, an Frauen mit Kopftüchern usw. Sind ja auch seine Lieblingsopfer.

Als bundesdeutsche Kopfjäger in den 50er und 60er Jahren ausschwärmten, um "Gastarbeiter" in Italien, Spanien, Griechenland, der Türkei anzuwerben, brauchte die bundesdeutsche Industrie Arbeitskräfte, Arbeitskräfte, Arbeitskräfte. Die Konjunktur boomte, es wurde massenhaft produziert, gutes Geld verdient, konsumiert. Es waren nur nicht genug Arbeitskräfte vorhanden, um besonders die dreckige, gefährliche, unbeliebte Arbeit zu machen.

Es kamen aber keine Arbeitskräfte, es kamen Menschen. Das war etwas, womit Politik und Wirtschaft nun mal gar nicht gerechnet hatten. In den ersten Jahren klappte es ja ganz gut. Die "Gastarbeiter" taten, was sie sollten. Sie malochten, konsumierten, blieben unter sich, muckten nicht auf. Migration? Davon war nicht die Rede. Den Bundesbürgern wurde eingeredet, dass diese ja nur kurzfristig bleiben, eben "Gastarbeiter" sind.

Jetzt stellt Euch mal vor, ihr arbeitet sechs Flugstunden von zu Hause entfernt. Eure Familie, Ehefrau, Kinder, Eltern usw seht ihr nur einmal im Jahr für drei Wochen. Was würdet ihr machen? Klar, eure Familien nachholen. Das haben auch die Gastarbeiter gemacht. Wer will es ihnen verdenken? Von Migration dieser Neubürger war aber immer noch nicht die Rede.

Sie wurden in Gegenden abgedrängt, in denen kein deutscher Spießbürger leben wollte. Billige Wohnräume in dreckigen, verwahrlosten Stadtteilen waren gut genug für sie; es kam zur Ghettobildung. Migration? Die sollen doch dahin gehen, wo sie hergekommen sind. Die nehmen uns nur unsere Arbeitsplätze weg.

Und heute? Heute leben unsere "Gastarbeiter" schon in der dritten, vierten Generation unter uns. Ein großer Teil hat sich selbst mit eigener Kraft und ohne Hilfe migriert; ein Geschäft aufgebaut, sitzt in höheren Positionen, spielt in der Fußballbundesliga, mischt in der Politik mit. Das "zu Hause" dieser Mitbürger ist die Bundesrepublik. Giechenland, Italien, die Türkei kennen sie nur noch aus "14 Tage Antallya, all inklusiv für nur noch..." Sie sind damit nicht anders als die Kowalskis und Orlowskis und Matuzeks aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, die zu tausenden in das Ruhrgebiet gekommen sind, weil hier Arbeiter gesucht wurden.

Und heute, 50, 60 Jahre später kommt dieser Herr Sarrazin her und schwafelt davon, dass sie "nicht migrationswillig" sind. Sie sollten nicht migriert werden!, Herr Sarrazin! Ihre Gesellschaftsschicht hatte gar kein Interesse daran! Immerhin waren sie bis Ende der 80er Jahre ja billige, willige Arbeitskräfte.

So, genug aufgeregt. Wenn sich jemand das Machwerk kaufen will, soll er es machen. Das Geld ist aber besser für ein anderes angelegt, das ich Euch wärmstens ans Herz legen möchte:

Günter Wallraff
Ganz unten
Bei amazon für ganze 8,95 € zu bekommen.
Aus einer Rezession:
1983 verkleidet sich Wallraff als türkischer Arbeiter Ali Levent Sigirlioglu und hält diese Rolle zwei Jahre lang durch. Er arbeitet als ungelernte Hilfskraft bei McDonald’s, auf einer Großbaustelle und in einer Leiharbeiter-Kolonne. Bei verschiedensten Gelegenheiten – etwa auf einer CDU-Feier, auf der er sich als türkischer Abgeordneter ausgibt, oder bei dem Versuch, sich katholisch taufen zu lassen – erlebt er hautnah, dass Türken beschimpft, bedroht und nicht akzeptiert werden.
Seine erste längere Anstellung hat Wallraff bei McDonald’s. Er bekommt einen sehr geringen Stundenlohn und muss unter Zeitdruck sowie ohne Sicherheitsvorkehrungen zwischen siedendem Frittierfett und Heizplatten arbeiten. Auf dem Bau verrichtet er Schwerstarbeit, wird ausgelacht und von den »Kollegen« schikaniert. Schlimmer noch ist die Situation bei einem Subunternehmen, das für Thyssen und das Atomkraftwerk Würgassen Arbeiter zur Verfügung stellt. Keiner der Arbeiter hat Papiere oder ist sozial- und krankenversichert, der Lohn ist gering. Im Atomkraftwerk werden die Arbeiter gefährlich hohen Strahlendosen ausgesetzt; bei Thyssen muss Wallraff bei Minusgraden, ohne Schutzkleidung und ausreichendes Gerät festgefrorene Schlacke entfernen. Viele Arbeiter werden gezwungen, Doppel- oder Mehrfachschichten zu fahren; Unfälle wegen Übermüdung werden von den Vorarbeitern in Kauf genommen.


Gruß

A.
 


Oben