Wert Jobticket

K

Keks

Guest
Hallo,

kann mir jemand verraten welchen Wert das Job-Ticket im Jahr hat bei 40 km? Gibts da irgend eine Staffelungsübersicht? Und was ist wenn man das Jobtickt im Laufe des Jahres bezieht/zurückgibt, wird der Jahreswert dann durch 12 geteilt x die nutzbaren Monate?

Danke vorab für eure Antworten.
 

liebe70

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
27. Februar 2008
Beiträge
5,863
Punkte Reaktionen
5,370
Punkte
113
Ort
Berlin
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
kann mir jemand verraten welchen Wert das Job-Ticket im Jahr hat bei 40 km?
Ja, nämlich die für Dich zuständige Personalbetreuungsstelle.
Gibts da irgend eine Staffelungsübersicht?
Keine Ahnung.
Und was ist wenn man das Jobtickt im Laufe des Jahres bezieht/zurückgibt, wird der Jahreswert dann durch 12 geteilt x die nutzbaren Monate?
So ungefähr, außerdem fällt ab dem 4. Geltungstag einmalig ein Bearbeitungsentgelt von derzeit 15 Euro an.
 

BR403

Obersekretär
Registriert
5. April 2009
Beiträge
1,341
Punkte Reaktionen
943
Punkte
113
Arbeitgeber
DB Fernverkehr
Einsatzstelle
Dortmund
Beruf
Lokführer
Ich würde an deiner Stelle den Sachbearbeiter anrufen, der auf deiner Gehaltsabrechnung steht. Die gleiche Frage hatte ich nämlich auch schon mal und dort könnte man mir sehr gut weiterhelfen.
 

VT605

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
30. November 2007
Beiträge
10,768
Punkte Reaktionen
7,298
Punkte
113
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Dortmund
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Wird da nicht der Wert einer Monats- oder Jahreskarte für die Strecke angesetzt und der Wert versteuert? Sicher bin ich mir aber auch nicht.
 

macmoldis

Oberinspektor
Registriert
18. Januar 2008
Beiträge
2,749
Punkte Reaktionen
2,061
Punkte
113
Arbeitgeber
bei Netz
Einsatzstelle
am Ende der Pfefferminzbahn
Beruf
Fahrdienstleiter
Wird da nicht der Wert einer Monats- oder Jahreskarte für die Strecke angesetzt und der Wert versteuert? Sicher bin ich mir aber auch nicht.
Ja so ungefähr ... den Steuerbetrag zahlst du einmal im Jahr, der Rest wird dir dann als steuerwerter Vorteil auf der Lohnsteuerkarte vermerkt ... so hab ich's ungefähr in Erinnerung
 

Marvin K

Frischling
Registriert
11. Juni 2013
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
6
Punkte
3
Ort
Essen
Arbeitgeber
DB RegioNetz Verkehrs GmbH
Einsatzstelle
Mühldorf
Meistens wissen die Sachbearbeiter den Betrag auch nicht, bei uns war abwarten angesagt bis die Abrechnung im Briefkasten war.. Ne Kollegin hat ca für die gleiche Strecke mit RB ca. 60-70€ gezahlt.
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,049
Punkte Reaktionen
1,259
Punkte
113
Beruf
-
Die Sachbezugswerte stehen in 015.0006A02.
Bei Erstattungen ab dem 1. Geltungstag gelten die Regeln analog normal verkäuflicher Jahres-/Monatskarten. Dort bezahlt man 9,5 und fährt 12. Eine Rückgabe nach 9,5 Monaten bringt also keinerlei Erstattung, im Gegenteil da das Bearbeitungsentgelt bezahlt werden müsste. Eine Erstattungstabelle ist ebenfalls Bestandteil des genannten Regelwerks.
 

deichschaf

Neuling
Registriert
29. September 2013
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3
Arbeitgeber
DB Services
Einsatzstelle
RB West - Köln
Also ich konnte es recht einfach nachrechnen : Jahreskartenpreis von der Bahnseite darauf 40% Rabatt. Dieser Betrag erschien in der Abrechnung. Davon nochmal 25% und darauf wird dann die Versteuerung berechnet. Sind bei mir für ca. 100km mit ICE ca. 70 Euro.
 
K

Keks

Guest
Danke für eure Antworten, die mir aber nicht weiterhelfen.

Es gibt irgendwo eine Art Tabelle, wo man die genauen Zahlen ersehen kann. Vor ein paar Jahren hatte ich die auch mal.

Vielleicht kann mir jemand damit helfen.
Ein Anruf in der Personalstelle möchte ich mir ersparen. Denn da würde ich bestimmt genau solche Antworten wie hier bekommen, die an meinem Anliegen vorbeigehen und mir nicht weiterhelfen.

Gute Nacht.
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,049
Punkte Reaktionen
1,259
Punkte
113
Beruf
-
015.0006A02...

Schnapp dir halt dieses S-Gate, rufe die Regelwerksdatenbank auf und tippe diese Nummer ein und schon hast du die aktuelle Tabelle. Meine auf dem PC ist viele Jahre alt.
 
K

Keks

Guest
Warum ist es so schwer die Tabelle einzustellen oder per pn zu senden?
Stattdessen bekommt man nichtssagende Antworten...

Was ist denn ein s-gate? Wo kriegt man sowas her?
 

e8-3

Oberinspektor
Registriert
5. März 2008
Beiträge
2,876
Punkte Reaktionen
3,685
Punkte
113
Arbeitgeber
Die Bahn BAHN
Einsatzstelle
Der grüne Wald
Beruf
Schienenfahrzeugschlosser Spezialisierung Triebfah
Zur Not mit der Ril-Nummer zum Team-/ Gruppenleiter gehen. Der kann sie Dir aus der ZRWD auch Sekundenschnell aufrufen.

e8-3
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,049
Punkte Reaktionen
1,259
Punkte
113
Beruf
-
Ich habe keine aktuelle Version davon. Das S-Gate steht in deinem Weisungsraum. Dieses Dokument ist allerdings da nicht aufrufbar, weil es von der ZRWD in die KRWD umgezogen ist und man die KRWD nicht freigeschaltet hat (vergessen?).
Aber dein Gruppenleiter oder vielleicht auch Lokleiter wenn er ne ruhige Minute hat, besorgt dir die Datei bestimmt oder druckt die zwei passenden Seiten für dich aus.
 

FBZugBus

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
14. Oktober 2012
Beiträge
3,305
Punkte Reaktionen
2,575
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
Das normale JobTicket hat nun einen neuen Internet - Auftritt
hier gibt es auch nützliche Informationen zu Kosten, Wert und Relationen.
Der Bestellvorgang ist nahezu gleich geblieben.
Den Kundenkreis möchte man aber deutlich erweitern.


In den letzten 12 Monaten wurde intensiv an der Entwicklung und Umsetzung eines neuen Kommunikationskonzeptes für das "JobTicket" gearbeitet.
Ausgangspunkt jeglicher Kommunikation ist deshalb auch unsere neue Website:

->

https://einfach-jobticket.de/


Die Website wurde von einem Mobile-First Standpunkt aus entwickelt. Für die perfekte User-Experience empfehlen wir daher das Surfen mit dem Smartphone oder Tablet, so wie auch die Mehrheit unserer Kunden es bereits tut.
Damit geben wir dem Auftritt des Produktes nicht nur ein neues "Look&Feel", sondern stellen für jeden Schritt, von der Akquise neuer Rahmenvertragspartner bis hin zur Endkundengewinnung, die passenden Kommunikationsmittel zur Verfügung. Wichtige Leitlinien für die Konzeptentwicklung waren dabei der modulare Aufbau für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, eine flexible Handhabung sowie eine möglichst gute Wiedererkennbarkeit, ohne den Spielraum für Individualisierung einzubüßen
 


Oben